Auswärts- sieg für Oberlosa

Handball SV 04 feiert als 10. Weihnachten

Plauen . Noch nie in der Vereinsgeschichte gewann der SV 04 Oberlosa ein Oberliga-Auswärtsspiel. Der historische 26:25-Sieg bei der TSG Calbe ist aus doppeltem Grund bedeutsam. "Wir gehen jetzt mit 11:13 Punkten als Tabellenzehnter in die Weihnachtspause", freut sich Manager Rico Michel über die Trendwende bei den Plauener Handballern. Oberlosa musste beim Schlusslicht auf Kevin Model, Marcus Peschke, Erik Petzoldt und Andreas Weikert verzichten. Paul Richter biss erneut auf die Zähne und stellte sich vor seiner anstehenden OP in den Dienst der Mannschaft. Calbe war im zweiten Durchgang auf 18:15 davongezogen. Dann machten mit Torwart Max Flämig und Louis Hertel zwei 17-jährige Oberlosaer Eigengewächse den Unterschied. Flämig parierte mehrfach stark. Hertel machte insgesamt sechs "Buden". Nach der Oberloser 25:21-Führung "zitterte" sich der SV 04 über die Ziellinie. Den entscheidenden Todesstoß setzte Christoph Märtner per Siebenmeter. SV-Trainer Jörg Grüner: "Dass wir in dieser Besetzung spielerisch keine Glanzlichter setzen können, war von vornherein klar. Kämpferisch war das allerdings überragend. Torsten Wetzel hat toll Regie geführt." kare