• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Auszeichnung für die Konzertmeisterin

Personalie Almut Seidel ist zur Kammermusikerin ernannt worden

Bad Elster. 

Bad Elster. Es war eine besondere Ehre für Almut Seidel. Die Konzertmeisterin der Chursächsischen Philharmonie wurde in den Rang einer Kammermusikerin ernannt. Die Berufungsurkunde übergab der Intendant, Geschäftsführer und Chefdirigent der Chursächsischen Philharmonie, Generalmusikdirektor Florian Merz, an die in Bad Brambach lebende Violinistin.

 

Almut Seidel als Impulsgeberin für die Ensemblearbeit

"Neben dem hervorragenden musikalischen und insbesondere auch solistischen Wirken für die Chursächsische Philharmonie ist Almut Seidel vor allem auch eine wichtige programmatische Impulsgeberin für die Ensemblearbeit im Rahmen unseres Kammermusikrepertoires", begründete Florian Merz diese besondere Auszeichnung. Nachdem die gebürtige Leipzigerin Almut Seidel bei den "Chursachsen" regelmäßig als Aushilfe mitwirkte, wechselte die Stimmführerin der 1. Violinen am Staatstheater Cottbus im Frühjahr 2018 als Konzertmeisterin zur Chursächsischen Philharmonie nach Bad Elster.

Neben den vielfältigen Aufgaben in der Kammermusik sowie als Konzertmeisterin und Ensembleleiterin ist die Künstlerin auch regelmäßig als Solistin mit Violinkonzerten, insbesondere auf historischen Instrumenten zu erleben. Sitz der Philharmonie ist das König-Albert-Theater.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!