• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

"Autofrei mit dem Schnellnetz das Vogtland erkunden"

Schnellnetz PlusBus und TaktBus fahren zuverlässig

Auerbach. 

Auerbach. Corona-Lockdown Nummer II. Das heißt erneut, die Kontaktbremse treten. Die Veranstaltungspause können die Menschen zum Beispiel mit schönen Naturbegegnungen ausfüllen. Und zwar am besten unter dem Motto "Autofrei mit dem Schnellnetz das Vogtland erkunden". Denn der Verkehrsverbund Vogtland ist auch im November uneingeschränkt im Einsatz. Pressesprecherin Kerstin Büttner weist einschränkend auf die Pflicht zur "Mund-Nasenbedeckung im ÖPNV" hin. Mehr dazu in der nebenstehenden Fahrgastinformation. Was die Fahrgäste außerdem wissen sollten? "Mit dem PlusBus kommt man quer durchs Vogtland! Und zwar mit Anschluss zu Bus und Bahn", erklärt VVV-Geschäftsführer Michael Barth das Konzept.

Wie, wann und wo fahren die Busse?

Von Montag bis Freitag sind Fahrten im Stundentakt zwischen 6 und 20 Uhr möglich. Samstags werden mindestens sechs und sonntags sowie am Feiertag mindestens vier Fahrten pro Richtung angeboten. "Die Abfahrtszeit ist immer die gleiche, wiederkehrend und daher leicht merkbar. Eine langlaufende, einheitliche Linienführung quer durchs Vogtland sowie abgestimmte Anschlüsse von und zu den Zügen und Bussen wird garantiert", teilt der Verkehrsverbund Vogtland mit. "Der TaktBus bietet den gleichen Komfort wie der PlusBus und der hält auch in Ihrer Nähe. Er verbindet die Region und zwar im Takt", ergänzt Landrat Rolf Keil, der als Zweckverbandsvorsitzender ebenso für ein rücksichtsvolles Miteinander wirbt. Im Zwei-Stundentakt und auf ausgewählten Linien oder durch Überlagerung mehrerer Linien sogar im Stundentakt werden die Haltestellen von Montag bis Freitag bedient. Samstag werden auf allen Linien mindestens vier Fahrten je Richtung angeboten. An Sonn- und Feiertagen dann nur auf ausgewählten Linien.



Prospekte