• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Bad Elster profitiert von Investitionen

Tourismus Weniger Gäste in Bad Brambach

Bad Elster. 

"Bad Elster baut weiter an seiner Zukunft." Das sagte der neue Elsteraner Bürgermeister Olaf Schlott zum Richtfest des Vier-Sterne-Hotels im Staatsbad. Er erwarte "positive Impulse für die Stadt" und für die "Elsteraner neue Motivationen". Ebenso sah es Jörg Siegel, Geschäftsführer der Hotel Betriebs GmbH: "Wir sind überzeugt, das Haus am 1. März 2016 übergeben zu können." Siegel sprach von einem "schlafenden Riesen", der durch das touristische Rüstzeug mit Sole-Therme und Hotel wachgeküsst werde.

Insgesamt befindet sich die Tourismusentwicklung in Bad Elster auf einem guten Weg. Das trifft allerdings nur auf den "Hauptort" Bad Elster zu. Die Sächsischen Staatsbäder Bad Elster und Bad Brambach verzeichneten in den ersten fünf Monaten des Jahres 22.748 Gäste. Das ist im Vergleich zum Vorjahreszeitraum allerdings ein Minus von 5,2 Prozent. Während für Bad Elster mit 1,4 Prozent ein Plus verzeichnet werde, weist die Schwestergemeinde Bad Brambach einen deutlichen Verlust von 19,3 Prozent aus - knapp ein Fünftel weniger Gäste kamen also.

Im Vogtlandkreis lag die Auslastung der angebotenen Gästebetten in den Beherbergungseinrichtungen im Monat Mai bei 46,7 Prozent; im Zeitraum Januar bis Mai lag die Auslastung bei 43,0 Prozent (Quelle: Statistisches Landesamt des Freistaates Sachsen mit Sitz in Kamenz).



Prospekte