Bad Elster regelt das Parken neu

Parkordnung Gäste des Staatsbades müssen Veränderungen beachten

bad-elster-regelt-das-parken-neu
Foto: Thomas Schmotz

Bad Elster. Wer dem Staatsbad Bad Elster einen Besuch abstattet, sollte sich an die Parkordnung im Kurort halten. Denn Gäste und Einwohner müssen sich auf Veränderungen beim Abstellen der Fahrzeuge einrichten. Der Stadtrat hat eine neue Parkordnung beschlossen.

Vorausgegangen war eine eingehende Analyse, unter anderem unter den Gesichtspunkten: Wer parkt im Ort wo und mit welchem Ziel? Wo gibt es Probleme, auch unter dem Gesichtpunkt mit auswärtigen Besuchern? Für Gäste ist wichtig, dass Theatergänger und Badbesucher, die ihre Autos kostenlos abstellen wollen, neben dem kostenfreien Zentralparkplatz am Ortseingang nun die Möglichkeit haben, an der Bahnhofstraße in Richtung Ortsausgang für vier Stunden kostenfrei das Fahrzeug abzustellen.

Die Parkautomaten wurden entfernt, da die Einnahmen und der Wartungsaufwand in keinem Verhältnis zueinander standen. Für drei Parkplätze im Bereich des früheren Wettiner Hofes (gegenüber Hotel König Albert und der Soletherme) gilt jetzt eine Höchstparkdauer von 30 Minuten, statt der bisher zwei Stunden.

Auch das Tagesticket ist neu. Es kostet jetzt fünf Euro. Diskussionen im Stadtrat gab es darüber, ob man von Patienten, die nah am Arzt ihres Vertrauens parken möchten, Geld verlangen könne. Es gilt: Diese Personengruppe muss bezahlen.