• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Chemnitz

Bad Elster: Von Heilwasser und Heiltorf

Veranstaltung Führung über Heilquellen und Moore

Bad Elster. 

Bad Elster. In Bad Elster geht es bei einer Führung am Samstag, 20. Oktober, um 13.30 Uhr um Heilquellen und Moor. Die natürlichen Vorkommen von Heilwasser und Heiltorf haben den Ruf des traditionsreichen Bades an der Elster begründet. Durch die mit ihrer therapeutischen Anwendung erzielten Erfolge wurde das Sächsische Staatsbad Bad Elster vor dem Hintergrund seiner 200-jährigen Gesundheitstradition zu einem in ganz Europa bekannten Heilbad.

Heute ist es ein modernes Gesundheitszentrum unserer Zeit, in dem auch die Tradition der Anwendung natürlicher Heilmittel als Moorbad und Moorpackung oder als Heilwasserbad und Trinkkur noch ihren anerkannten Platz hat. Die Führung zeigt die Entwicklung des Kurortes Bad Elster und der Anwendung der natürlichen Heilmittel in der Kurorttherapie.

Das Schmuckstück von Bad Elster

Das Albert Bad, ein Schmuckstück prunkvoller Bäderarchitektur, wurde als Badehaus für die sächsischen Könige im Jahr 1852 errichtet. 1928 wurde der Nordflügel angebaut. Zusätzlich wurde dann 1999 die moderne Bade- und Saunalandschaft angeschlossen. Geht man in Richtung der Kunstwandelhalle, kommt man zunächst zur Marienquelle, deren Quellen im Jahre 1810 bei der Begradigung des Flussbettes der Weißen Elster gefunden wurde.

Durch Umgestaltung entstand in zentraler Lage das heutige Quellenhaus als Brunnentempel. Ein Stück weiter findet man die Moritzquelle vor. Treffpunkt der etwa zweieinhalbstündigen Führung ist am Königlichen Kurhaus. Festes Schuhwerk und Trittsicherheit sind erforderlich.



Prospekte