Basketball Club Vogtland steigt auf

Basketball Plauener trotz Niederlage in Grimma Vizemeister

basketball-club-vogtland-steigt-auf
Foto: skynesher/iStockphoto

Plauen. Trotz Niederlage in Grimma: Der Basketball Club Vogtland darf die Vizemeisterschaft und den Aufstieg in die höchste sächsische Spielklasse feiern. Im letzten Saisonspiel muss der BCV in der Landesliga auswärts ran.

Aufstieg trotz Niederlage

Die Chancen standen gut, dass dieses Spiel gegen den Tabellennachbarn in Grimma ein spannendes und intensives wird. Doch dann führte das Heim-Team nach den ersten zehn Minuten bereits mit 23:13. Vor allem die Defensive der Plauener hatte Probleme, da man den gegnerischen Center nicht unter Kontrolle brachte. Durch einen Zwischenspurt der Vogtländer konnte der Gast auf fünf Punkte Abstand verkürzen (33:28).

Doch die zweite Halbzeit begann dann wieder besser für die Hausherren und der BCV lag nach 30 gespielten Minuten mit 14 Punkten hinten. BCV-Pressesprecher Amadeus Thoß: "Nun galt es, die letzten zehn Minuten der Saison, noch einmal alles zu geben und den Rückstand zu verkürzen." Das gelang zwar. Allerdings stand die kompakte Zonenverteidigung von Grimma sehr gut und so boten sich den Vogtländern nur selten klare Chancen.

Am Ende stand eine klare 55:67-Niederlage für den BCV zu Buche. Der Aufstieg in die Oberliga und auch die Vizemeisterschaft konnten den Basketballern um Trainer Tobias Thoß aber nicht mehr genommen werden und so ist auch die zweite Saison der Vereinsgeschichte eine erfolgreiche gewesen.