Bedeutende Schenkung für Museum

Instrumente Piano-Akkordeon neues Exponat in Zwota

bedeutende-schenkung-fuer-museum
Foto: stockcam/Getty Images/iStockphoto

Zwota. Die umfangreiche Sammlung an Musikinstrumenten im Harmonikamuseum ist um ein bedeutendes Exponat reicher. Die Firma Herold Musikinstrumente schenkte dem Museum ein Piano-Akkordeon des Modells Omega der Traditionsmarke "Royal Standard".

Firmenschefin Ursula Herold und Sohn René übergaben das Instrument unter anderem an Sigward Glaß, den Vorsitzenden des Fördervereins Zungeninstrumente-Sammlung, und an den Vorsitzenden des Heimatvereins, René Goram. Die Wurzeln der Marke "Royal Standard"-Akkordeon reicht bis in das Jahr 1894.

Gefertigt wurde es in Leipzig, ehe die Firma 1907 in den Klingenthaler Ortsteil Brunndöbra zog. Ab dem Jahr 2015 wurde dieser Marke "neues Leben" eingehaucht; ein Verdienst von René Herold. Gefertigt werden die Markeninstrumente im italienischen Castelfidardo.