Beim Trabirennen geht's drunter und drüber

Gaudi Insgesamt 56 Teams starten am Samstag im Gewerbegebiet

So mancher Trabi wird zwischendurch mal abgeschleppt. Foto: Simone Zeh

Pausa. Wenn es knattert und dröhnt, in der Luft ein besonderer Duft nach Benzingemisch liegt, dann ist man ganz sicher beim Trabirennen in Pausa. Auf die Piste geht es beim Trabirennen für die kultigen DDR-Autos. Von 10 bis 18 Uhr kämpfen die Teams darum, so viele Runden wie möglich auf dem Parcours im Pausaer Gewerbegebiet zu schaffen. Dabei geht es im Gelände oft drunter und drüber.

Besonders schick hergerichtet

Angemeldet haben sich 56 Teams, ob aus Jena, Greiz, Frickenhausen, Berlin, Magdeburg oder Plauen kommend. Aus Pausa gehen die Ladys vom Verein Pametall Rennsport ins Rennen. "Ich bin diesmal nur als Schrauber dabei", sagt Rene Elsner, der am vorigen Sonntag noch beim Präsentationslauf in Pausa startete. Das bewährte "Lindenteam" von Lutz Jacob aus Ebersgrün, der das Pausaer Trabirennen mit ins Leben rief, darf natürlich nicht fehlen.

Regelmäßig dabei sind die "Spinnen" aus Mohlsdorf-Teichwolframsdorf, "200 Puls" aus Langenwetzendorf oder auch "2 Stroke Racing Factory" aus Langenbuch. Mit Spannung erwartet werden die Fahrer von "Woody's die Holzkneipe" aus Oettersdorf, die ihren Trabant immer besonders schick herrichten, ob mit Kronkorken oder Fell beklebt. Was sie sich wohl dieses Jahr ausgedacht haben?

Auf jeden Fall sind alle Teams dabei, ihrem Kultauto den letzten Schliff zu geben und möglichst auch technisch alles perfekt vorzubereiten. Wobei es jedes Mal passiert, dass einige Trabis nach und nach ihre Teile verlieren und abgeschleppt werden müssen. Ob Rad, Heck oder Türe. Die Techniker im Fahrerlager tun dann im Eiltempo alles, um den Trabi wieder in Schuss zu bringen, damit er wieder auf den Parcours kann. Denn bei allem Spaß wollen die Teams vor allem eines: Bei der Ehrenrunde nach 18 Uhr mitfahren, sich den Zuschauern zeigen und dabei nochmal alles aus dem Trabi herausholen.

1. Miss Trabantrennen wird gewählt!

Das Programm zum 14. Pausaer Trabantrennen sieht folgendermaßen aus: Nach der technischen Abnahme, Wahl der 1. Miss Trabantrennen und der Raceparty im Fahrerlager am Freitag (8. Juni), wird es am Samstag, 9. Juni ernst: Ab 7.30 Uhr erfolgen die Endabnahme an der "Tankstelle" und die Vorbereitung auf das Rennen. Punkt 10 Uhr ist der Start der Rennpappen, wobei die 1. Miss Trabantrennen zum Hingucker wird, wenn sie die Einführungsrunde anführt.

Auf dem Areal des Gewerbegebietes herrscht den ganzen Tag Festbetrieb für Groß und Klein. Auf die kleinen Gäste warten Spaß und Vergnügen mit Kinderschminken, Hüpfburg, Go-Kart und süßen Leckereien. Um 19 Uhr startet die Schlagerparty auf dem Festgelände. Der Rennball mit Siegerehrung im Festzelt beginnt um 22 Uhr, wobei die Teilnahme für alle Teammitglieder Ehrensache ist. Am Sonntag, 10. Juni, finden wie gewohnt das Traktor-Anhänger Rückwärtsschieben (8. offene Vogtlandmeisterschaft) um 11 Uhr sowie das Cross-Golf Turnier bereits um 10 Uhr statt. Es gibt einen Frühschoppen, und um etwa 11 Uhr startet das Winterrennen, an welchem alle Autos teilnehmen können.