• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Über 4.000 Besucher bei benefizkonzert der Bundeswehr- Big Band

Benefizkonzert Kiwanis Club freut sich über 7.990 Euro

Plauen. 

Plauen.Über 4.000 Besucher kamen zum Benefizkonzert der Big Band der Bundeswehr. Der Showabend brachte dem Kiwanis Club Plauen eine fünfstellige Spendensumme ein. "Der Reinerlös beträgt 7.990 Euro", ließ der Verein am Donnerstag wissen.

Das zweistündige Konzert der Extraklasse begeisterte am Dienstag die Massen auf dem Altmarkt. Dort sammelten Prominente aus Politik, Wirtschaft und Sport von den Besuchern Geld ein. Unter anderem waren IHK-Geschäftsführer Denny Szendrei und der neue Vorstandsvorsitzende des VFC Plauen, Thomas Fritzlar, auf Achse. Sie liefen vor der mit dem "Klingelbeutel" rum, während Bürgermeister Steffen Zenner mit seiner Ehefrau die hinteren Reihen abklapperte. Viele Besucher gaben ihr ganzes "Kleines", manch einer steckte den freundlichen Geldeinsammlern auch einen Schein zu.

Das bekannteste Soldatenorchester der Republik machte bereits zum neunten Mal auf dem Altmarkt Station. Als Präsident vom Kiwanis Club bedankt sich Björn Kaiser bei allen Sponsoren für das Drumherum. "Unsere Geldgeber haben dafür gesorgt, dass alle logistischen Kosten gedeckt wurden und so jeder eingenommene Euro auch wirklich von uns in Plauener Jugendprojekte fließen wird." So werden wieder der Also-Verein und dessen Schülerhilfe unterstützt. 34 Familien mit 75 Kindern betreut Also im Augenblick. 15 Schüler benötigen Nachhilfeunterricht. Auch das Kinder- und Jugendheim sowie die Parkeisenbahn bekommen Geld vom Kiwanis Club.



Prospekte