Betrunkener Fahrer: Ausraster nach schwerem Unfall

Unfall Mit 1,9 Promille im Blut Unfall verursacht

betrunkener-fahrer-ausraster-nach-schwerem-unfall
Foto: Chalabala/iStockphoto

Plauen. Am Donnerstagnachmittag verursachte ein betrunkener Autofahrer einen schweren Unfall in Plauen. Mit zwei Kindern im Auto fuhr der 38-Jährige seinen VW-Kleintransporter auf der Martin-Luther-Straße stadteinwärts. Er wollte zunächst verbotenerweise in die Schenkendorfstraße abbiegen und stoppte auf der Fahrbahn. Plötzlich drückte er aufs Gas und auf Höhe der Karolastraße drehte er um. Dabei stieß er frontal mit dem Audi einer 55-Jährigen zusammen, beide Autos prallten gegen ein weiteres Auto. Laut der Polizeidirektion Zwickau wurde eine Frau leicht verletzt. Die Kinder im Auto kamen mit dem Schrecken davon.

Der Fahrer des VW war stark betrunken, der Bluttest ergab 1,9 Promille. Die Blutentnahme gestaltete sich jedoch als schwierig, denn der Mann wehrte sich mit aller Kraft dagegen. Dabei wurden zwei Polizeibeamte aus Plauen leicht verletzt.

Der Sachschaden an den beteiligten Fahrzeugen wird auf 70.000 Euro geschätzt.