Bildungswerk stellt sich vor

Öffentlichkeitstag Aufstiegs-Chancen in Plauen

Plauen. Als Fachschule für Technik seit 2010 staatlich anerkannt, macht diese Einrichtung immer öfter von sich reden. In Plauen, auf der Hans-Sachs-Straße 53, haben Peter Braumandl und seine fleißigen Kollegen im Auftrag des Sächsischen Bildungswerkes das "Bildungszentrum Plauen" vorangebracht. Am 17. November, das ist der kommende Samstag, lädt die Einrichtung von 9 bis 12 Uhr zum Tag der offenen Tür ein. "Fertig ausgebildete Facharbeiter, aber auch Unternehmer und Führungskräfte, die ihre Mitarbeiter weiterbilden wollen, sind herzlich eingeladen", informiert Peter Braumandl. Der Schulleiter dieser Fachschule ist seit zehn Jahren an der Ausbildungsfront und der 59-Jährige weiß: "Die wilde Zeit ist vorbei. Hochwertige Ausbildungen sind das A und O." Als Regionalleiter für das Gebiet Westsachsen befasst sich Peter Braumandl mit zwei Fachrichtungen: Der Maschinentechnik mit Spezialisierung Fertigung sowie der Elektrotechnik mit der Spezialisierung Energie- und Automatisierungstechnik. Oder anders gesagt: Wer hier erfolgreich die Schulbank drückt, dem winkt eine Aufstiegsqualifizierung zum staatlichen Techniker, der gleichrangig dem Akademikergrad des Bachelors zu betrachten ist. Vor allem in der mittleren Managementebene ist diese Qualifikation gefragt. Informationen rund um die vielfältigen Angebote des Sächsischen Bildungswerkes gibt es im Internet (www.bsw-ggmbh.de) oder telefonisch: 03741-57150.