Bläser wollen ins Bundesfinale

Nachwuchs Talente aus dem Vogtland spielen zum Landeswettbewerb vor

blaeser-wollen-ins-bundesfinale
Leonhart Krien aus Reichenbach erreichte zum Regionalwettbewerb "Jugend musiziert" in seiner Altersklasse die Höchstpunktzahl. Nun will der junge Mann auch beim Landeswettbewerb glänzen. Foto: Thomas Voigt

Reichenbach. Halbzeit beim Landeswettbewerb "Jugend musiziert". Die bisherigen Leistungen der Teilnehmer aus der Musikschule Vogtland konnten sich sehen lassen. Musikschulleiter Andreas Häfer zog ein positives Zwischenresümee. "Das waren alles Topleistungen."

3 Vogtländerinnen kommen ins Bundesfinale

Einige stachen noch besonders heraus. Im Fach Blockflöte schafften Emily Moßner aus Reichenbach und die Netzschkauerin Elisabeth Frank einen 1. Preis. Gleiches gelang der Markneukirchnerin Anika Seidel beim Vorspielen in der Wertung Gitarre solo. Damit qualifizierte sich das erfolgreiche Trio für das Bundesfinale in Lübeck.

Über Pfingsten gilt es dann noch einmal, das Beste aus sich herauszuholen. Dieses Wochenende werden die Wertungsvorspiele in der Neuberinstadt fortgesetzt. So präsentieren sich am Samstag und Sonntag im Rathaus die besten Nachwuchs-Querflötisten Sachsens. Im Goethe-Gymnasium stehen die Bläser (Trompete) im Mittelpunkt. Beginn ist jeweils 10 Uhr.

Jeder kann zusehen

Die Kategorien Musical und besondere Ensembles gehen am Sonntag ab 10 Uhr im Neuberinhaus über die Bühne. Alle Vorspiele sind öffentlich. Insgesamt 450 junge Leute aus dem Freistaat stehen in den Teilnehmerlisten. Reichenbach ist zum dritten Mal Gastgeber des renommierten Musikwettbewerbes. Tipp: Diesen Samstag (20 Uhr) wird zum Preisträgerkonzert "Jugend jazzt" ins Neuberinhaus eingeladen. Die Veranstaltung ist in den Landeswettbewerb eingebettet. Der Eintritt ist kostenfrei.