BLICK-Leser danken Gerd Köhler

Abschied In sechs Tagen beginnt der erste Weihnachtsmarkt ohne das Plauener Original

Im BLICK-Archiv finden sich etliche Aufnahmen, die den Plauener Weihnachtsmann Gerd Köhler zeigen. 18 Jahre hat dieser nette Herr nicht nur während, sondern auch zwischen den Weihnachtsfesten ständig seinen echten Bart in die Kamera gehalten. 650 Euro gab es dafür pro Weihnachtsmarkt-Saison. Die preisgünstige Werbefigur wurde nun von der Stadtverwaltung ausgewechselt. Offizieller Grund: Der 66-Jährige ist alt. Frischen Wind soll Nachfolger Mario Martin (41) reinbringen. Weil Bürgermeister Manfred Eberwein in einem nur vierminütigen Gespräch die "Kündigung" im Mai vollstreckte, kam es nun nach Bekanntwerden des "Falls" zu üblen Debatten. Leser beschwerten sich bitterlich beim BLICK-Reporter. Bürgermeister Eberwein gehöre weg, war der fortwährende Tenor. Doch es gab auch Anrufer, die den Wechsel "richtig und überfällig finden. Herr Köhler hat unbestritten tolle Arbeit geleistet. Aber er hat in letzter Zeit auch viele Leute genervt", glaubt Michael Findeisen (51). Die Omnipräsenz von Gerd Köhler machte aus dem Plauener Weihnachtsmann eine Kultfigur. Leserin Sabine Seibel (50): "Wer im Sommer zum Weihnachtsmann-Kongress nach Dänemark fährt und bereits ab Oktober überall für Plauen kostenlos Werbung macht, der müsste eigentlich mit großem Bahnhof verabschiedet werden", versteht die Plauenerin nicht, was da im Rathaus vor sich gegangen ist. Wenn nun am kommenden Dienstag (27.11.) der diesjährige Weihnachtsmarkt eröffnet wird, ist Gerd Köhler nicht dabei. "Mich haben jetzt viele andere Veranstalter gebucht, für die ich den Weihnachtsmann mache", erzählte der Unternehmer, der ein kleines Telefonreisebüro betreibt. Der Frieden auf dem Weihnachtsmarkt rund um das diesjährige "Fest der Liebe" ist getrübt.

Im Namen seiner Leser wünscht der BLICK dem Plauener Weihnachtsmann alles Gute für die Zukunft und dankt in aller Öffentlichkeit diesem verdienten Original der Stadt. Lesen Sie dazu auch "Angemerkt" auf Seite 1. kare