Blutspendeaufruf: Weil es wirklich um Leben und Tod geht

DRK Vereine sind am 30. Juli in den Elster-Park eingeladen

Plauen. 

Plauen. So eng war es noch nie. Obwohl ein Blutspender nachweislich als Lebensretter gilt und ganz viele Vogtländer jedes Jahr Bluttransfusionen benötigen, hängen immer weniger Menschen an der Nadel. Die Prognosen für die bevorstehenden Sommerferien sind dramatisch.

 

Verein mit meisten Blutspenden erhält Gutschein

Wegen der Hitzewelle sind die Blutkonserven bereits jetzt beim DRK Blutspendedienst Nord-Ost unglaublich geschrumpft. Das Institut für Transfusionsmedizin in Plauen läutet am heutigen Donnerstag zusammen mit dem Elster-Park und dem BLICK die Alarmglocken! Eine Gemeinschaftsaktion soll helfen. Am Dienstag, den 30. Juli, sind alle Sportvereine der Region aufgerufen, in der Zeit zwischen 14 Uhr bis 19 Uhr im Obergeschoss des Einkaufszentrums Elster-Park Blut zu spenden. Alle Vereine, die sich beteiligen, werden namentlich erwähnt. Das heißt, wer zum Spenden kommt, der muss nur den entsprechenden Vereinsnamen angeben, schon wird er gezählt. Das gilt auch für Freunde oder beispielsweise Nachwuchseltern. Es ist keine Mitgliedschaft nötig.

Michael Pflug ist Gruppenleiter für Öffentlichkeitsarbeit im DRK-Blutspendedienst. Er kündigt zusammen mit Centermanager Holger Kappei an: "Der Verein, der die meisten Blutspender aktiviert, erhält einen Einkaufsgutschein für den Elster-Park im Wert von 100 Euro. Für Platz zwei und drei gibt es je 50 Euro Einkaufsgutscheine." Ein Imbiss wartet vor Ort. Was viele Menschen nicht wissen: Durch regelmäßige Blutspenden reproduziert der Körper neue Zellen und das wiederum macht gesund. Zudem gibt es für die Bonushefte der Krankenkassen einen Stempel. Weitere Informationen dazu im Internet unter der Adresse www.blutspende-nordost.de