• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Bösenbrunn: 15 Minuten Feldbrand vernichten komplette Ernte

Blaulicht Die Feuerwehr konnte einen ausgedehnten Waldbrand verhindern

Bösenbrunn. 

Bösenbrunn. Die anhaltende Trockenheit verursacht mittlerweile bei Erntearbeiten immer wieder größere Brände. Das Getreide ist extrem trocken. Meist reicht ein kleiner Funke, damit ein komplettes Getreidefeld abbrennt.

Feldbrand bei Bösenbrunn

So vernichtete ein Feldbrand am Freitagabend die komplette Ernte eines Bauerns bei Bösenbrunn bei Oelsnitz im Vogtland. Vermutlich ein Stein schlug ein Funken. 15 Hektar Feld brannten nur in 15 Minuten ab. Der böige Wind trieb das Feuer massiv voran. Dabei griff das Feuer auch auf einen angrenzenden Wald über.

Waldbrand konnte verhindert werden

Die Feuerwehr konnte einen ausgedehnten Waldbrand gerade so noch verhindern. Die Löscharbeiten dauern bis in die Nachtstunden an. Im Einsatz waren die Wehren aus Hof, Rehau, Weischlitz, Bösenbrunn und Umgebung. Der Schaden beläuft sich auf ca. 30.000 Euro. Die Bauern aus der Umgebung brachten Löschwasser an die Einsatzstelle und unterstützten somit die Kameraden.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!