Bollerwagen-Parade in der Brauerei

Männertag 50 Freundeskreise ziehen an Himmelfahrt mit Sternquell-Handwagen los

Plauen. 

Plauen. Es herrschte eine Super-Stimmung bei der großen Bollerwagen-Parade am späten Montagnachmittag in der Sternquell-Brauerei. Die Gewinner der heimatlichen Sympathieaktion zum Männertag waren zusammengekommen, um von Sternquell-Geschäftsführer Jan Gerbeth und Produktmanager Thomas Münzer ihre Rundum-sorglos-Pakete zu erhalten.

 

Fast 1.000 Anmeldungen wurden gezählt

 

Fast 1.000 Anmeldungen gingen auf der Sternquell-Homepage im Zuge der Sympathieaktion ein. "Wir freuen uns, dass so viele Sternquell-Liebhaber an unserer Sympathieaktion teilgenommen haben. Die Gewinner können nun mit ihrem Sorglos-Paket zum Männertag durch unsere Heimat ziehen", bedankte sich Jan Gerbeth. "Die Aktion hat gezeigt, dass sich viele Menschen nicht nur im Vogtland, sondern in ganz Sachsen mit unserem Bier verbunden fühlen und unsere Spezialitäten beim Feiern genießen", ergänzte Thomas Münzer.

 

Da kann zum Männertag nichts schief gehen

 

Diese Pakete für je sechs Personen bestanden aus einem Premium-Bollerwagen mit individuellem Nummernschild, je einem Kasten Sternquell Pilsner und Sternquell Spezial, sechs extra gebrandeten Aktionsgläsern und den passenden T-Shirts. Wer gewinnen wollte, musste mit einer originellen oder witzigen Geschichte rund um das Thema Freundschaft und Heimat begründen, warum es gerade dieser Freundeskreis verdient, zum Männertag mit einem Sternquell-Bollerwagen auf Wanderschaft zu gehen.

 

Freundeskreis besteht schon 15 Jahre

 

Kurt Gerbitz aus Plauen berichtete in diesem Kontext über eine "tragische" Männertagsgeschichte: "Es war vor einigen Jahren, als wir im zarten Alter von 16 Jahren - stolz wie Bolle, dass wir zum ersten Mal selbst Bier kaufen durften - an Himmelfahrt zum Wandern loszogen wie die Großen. Ein Kumpel von uns ist mit dem Bollerwagen einen Berg herunter gefahren und alles ging kaputt. Unseren Freundeskreis zeichnet aus, dass wir uns nach der Schule entschlossen, in unserer schönen Region zu bleiben und so dauern die Freundschaften teilweise schon 15 Jahre an."

 

Insgesamt 50 Gewinner ermittelt

 

Und in der Bewerbung von Erik Roselius aus Dresden stand: "Ich nehme an diesem Preisausschreiben heute im Auftrag der königlichen Durchlauchtheit, des Fürsten Alexander I. teil. Meine fürstliche Durchlauchtheit ließ meiner Wenigkeit mittels des fürstlichen Adjutanten mitteilen, dass ich mich um die Verpflegung der Herrentagsgesellschaft kümmern solle..."

Beide gehörten nun zu den insgesamt 50 Gewinnern. Jan Gerbeth und Thomas Münzer stießen mit einem kühlen Blonden mit den Gewinnern an. Dabei erzählten viele von ihnen auch, was sie zum Männertag planen, wie Uwe Steffens aus Zwickau: "Wir werden wieder gemeinsam in und um Zwickau unterwegs sein, diesmal natürlich in den neuen T-Shirts." Viele Fotos gibt es auf der Internetseite der Brauerei sowie auf der Facebook-Seite.