• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News

Boxerin Gina Spranger hat große Ziele

Boxen Leubnitz ist stolz auf deutsche Vizemeisterin

Leubnitz. 

Leubnitz. Die deutsche Vizemeisterin im Leichtgewicht-Boxen wohnt in Leubnitz. Gina Spranger trainiert regelmäßig im Boxteam Oelsnitz/V.-Plauen, wo sie von ihren Trainern Frank Süß und Erich Rausch gefördert wird. Fast wäre sie bei der jüngsten Weltmeisterschaft in Indien dabei gewesen, erzählt sie. "Meine Teilnahme stand eigentlich schon fest, aber wegen einer Formalität durfte ich nicht fahren", bedauert die 19-Jährige.

Nächstes Mal ist sie dabei

Umso mehr spornt sie dies jetzt an, beim nächsten Male zur WM dabei zu sein. Das ist das große Ziel der jungen Sportlerin, dafür trainiert sie. Und was ist ihr nächster großer Wettkampf? "Das ist Anfang September die Deutsche Meisterschaft in Rostock. Darauf bereite ich mich derzeit intensiv vor." An der deutschen Meisterschaft nimmt die Vogtländerin nach 2017 zum zweiten Male teil.

Und was Gina Spranger macht, wenn sie nicht boxt? "Ich studiere in Dresden Sozialpädagogik und Management. Und ich bin Leubnitzerin", sagt sie lachend. In ihrem Heimatort ist sie gerne, so war es für sie auch keine Frage, den Sommerspaß-Biathlon im Schlosspark von Leubnitz unterstützen.

Mehrere Boxer aus ihrem Verein waren mit Schauvorführungen erst auf dem Rasen, dann im Ring dabei. Gina Spranger zeigte gegen Jan Ualikhanov aus Oelsnitz, mehrfacher deutscher Meister, ihr Können. Kleine Mädchen am Rande jubelten: "Gina, Gina!" Danach war die Nachwuchsboxerin auch auf Skiern beim Spaßbiathlon zu erleben. Was ist schwerer, auf Skiern über den Rasen zu fahren oder boxen? "Auf jeden Fall boxen."



Prospekte