Brand auf der Autobahn 72

Unfall Sachschaden in Höhe von 150.000 Euro

brand-auf-der-autobahn-72
Foto: Harry Härtel

Weischlitz. Am Freitag, gegen 5.20 Uhr, befuhr ein Lkw-Fahrer (49) mit seinem Sattelzug die BAB 72 in Richtung Hof, im Ortsteil Großzöbern. Aufgrund einer defekten Bremse am Sattelanhänger entzündete sich, kurz vor der Landesgrenze zu Bayern, ein Reifen und griff auf die Ladung über, die aus etwa 20 Tonnen Holzbrettern bestand. Die Sattelzugmaschine wurde vom Sattelanhänger getrennt, um schlimmeres zu vermeiden. Der Sattelanhänger und dessen Ladung wurde aber vor Antreffen der Feuerwehr bereits komplett beschädigt, wobei der Schaden sich auf etwa 150.000 Euro beläuft.

Nach Vollsperrung wurde die linke Fahrspur nach etwa einer Stunde wieder freigegeben. 11.40 Uhr waren die Bergung und die Säuberung der Fahrbahn abgeschlossen und auch die rechte Fahrspur wurde wieder freigegeben.

Allerdings macht sich durch hitzebedingte Fahrbahnschäden eine Geschwindigkeitsreduzierung auf 60 km/h an der Havariestelle notwendig. Eine zusätzliche polizeiliche Ermittlung wurde aufgenommen, da einige Verkehrsteilnehmer verbotswidrig wendeten um dem Stau auf der Fahrbahn zu entgehen.