• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Brand in Plauener Mehrfamilienhaus: Feuerwehr verhindert Schlimmeres

Brand Ursache bislang noch unbekannt

Plauen. 

Plauen. In der Nacht zu Freitag kam es aus bislang ungeklärter Ursache in einem Mehrfamilienhaus an der Schildstraße zu einem Brand. Nach ersten Erkenntnissen brach das Feuer in einem Raum zwischen der ersten und zweiten Etage aus. Fünf Bewohner wurden von der Feuerwehr evakuiert und anschließend, wegen des Verdachtes auf Rauchgasintoxikation, in ein Krankenhaus gebracht. Sie konnten aber alle bereits wieder entlassen werden. Die anderen Bewohner konnten das Haus selbstständig verlassen.

 

Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr konnte Schlimmeres verhindert werden. Jedoch ist das Haus wegen der starken Verrußungen im Inneren derzeit nicht bewohnbar. Der insgesamt entstandene Sachschaden konnte noch nicht beziffert werden. Im Rahmen der kriminalpolizeilichen Ermittlungen kamen die Brandursachenermittler der Polizeidirektion Zwickau zum Einsatz. Die Auswertung der Feststellungen vom Brandort dauert an.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!