Brauerei hilft auch im Jahr 2020

Projekt Aktion der Sternquell-Brauerei hat bereits über 30 Vereine geholfen

Bösenbrunn. 

Bösenbrunn. Die Aktion "Sternquell hilft" hat bereits über 30 Vereine der Region begünstigt. Heute meldet sich die Brauerei erneut. Diesmal aus Bösenbrunn. Der Verein zur Erhaltung des historischen Gebäudes in Bösenbrunn erhält 500 Euro. Und zwar für das barocke Rittergut von Bösenbrunn. Das ist fast 300 Jahre alt. Es prägt das gut 200 Einwohner zählende Dorf südwestlich von Oelsnitz. "Wir wollen es für uns und unsere Kinder als Treffpunkt im Dorf erhalten", sagt Christian Klemet, Vorsitzender des Fördervereins. Für die weitere Sanierung erhalten die Bösenbrunner 500 Euro Unterstützung von der Sternquell-Brauerei in Plauen. 2014 wurde der Förderverein gegründet und er zählt inzwischen 33 Mitglieder, die auch in den umliegenden Ortsteilen zu Hause sind. Stück für Stück richten die Vereinsmitglieder das Gebäude wieder her. "Aber speziell im Dachgeschoss gibt es leider viele Punkte, die saniert werden müssen", so Christian Klemet.

Um den Eigenanteil für mögliche Fördermittel zu erwirtschaften, rücken die Bösenbrunner 11.000 Exponate rund um die Katze ins Bild. "Mit unseren lieben Katzen wollen wir den einen oder anderen Euro erwirtschaften, Besucher begeistern oder mit weiteren Unterstützern in Kontakt kommen, wie jetzt mit der Sternquell-Brauerei", informiert der Vereinschef. Die Drei vom Förderverein führten auch den Sternquell-Produktmanager Thomas Münzer und Gebietsverkaufsleiter René Hofmann durchs Haus. Organisationen und Vereine können sich für die "Sternquell hilft"-Aktion anmelden.