Brückenabschiedsparty und Lückenschluss

Aktuell Im Rodewischer Stadtzentrum wird gebaut

brueckenabschiedsparty-und-lueckenschluss
Am Postplatz soll noch der Lückenschluss zwischen der Treppe zur Kirche und der Wernesgrüner Straße erfolgen. Foto: Simone Zeh

Rodewisch. In Rodewisch gibt es bald eine besondere Sause. Am 8. Juni steigt eine Brückenabschiedsparty. "Damit wird die Restbrücke verabschiedet", sagt Kerstin Schöniger, Bürgermeisterin von Rodewisch.

17 Uhr geht`s los

Ab 17 Uhr gibt es Livemusik und Leckeres für den Gaumen. "Die Pläne für die neue Brücke, eine Stahlkonstruktion, werden an diesem Abend vorgestellt." Die alte Brücke, die noch aus den 1920er Jahren stammt, wird auf ganz eigene Art und Weise verschönert. Sprayer, die ja oftmals im Verborgenen ihrer Leidenschaft nachgehen, werden nämlich frisch an ihr Werk sehen. "Sie haben damit die Gelegenheit, die alte Brücke bunt zu besprühen und so ihre Kunst einmal öffentlich zu zeigen", sagt die Bürgermeisterin."

Für den Kraftverkehr war die alte Brücke zwischen Parkallee und Lindestraße, die die untere und obere Straße verbindet, schon längere Zeit gesperrt. Nun können auch Fußgänger sie nicht mehr nutzen, wobei der Umweg aber nur gering ist, so Kerstin Schöniger.

Bauarbeiten am Postplatz

Weiterhin gebaut wird im Stadtzentrum auch am Postplatz. Hier soll noch der Lückenschluss zwischen der Treppe zur Kirche und der Wernesgrüner Straße erfolgen. Sämtliche Versorgungsmedien wurden im Zuge der unterirdischen Bauarbeiten, die sich damit schon etwas hinzogen und nicht immer auf den ersten Blick zu erkennen waren, erneuert. Durch die Umgestaltung wird das Stadtzentrum von Rodewisch mit den angrenzenden Straßen aufgewertet und erhält ein ganz neues und modernes Angesicht. Kleinere Baustellen in Rodewisch kommen in diesem Jahr zum Baugeschehen dazu.

Erst kürzlich wurde zum Tag des Städtebaus sozusagen der Grundstein für den ROWI-Park gelegt. Das ist ein Naschgarten mit Apfel-, Kirsch- und Pflaumenbäumen sowie Beerensträuchern, welche von Kindern und Jugendlichen mit Hilfe von erfahrenen Gärtnern gepflanzt worden waren. Tischtennisplatte, Grill und Sitzmöglichkeiten wurden aufgestellt.

In Vorbereitung auf das Kürbisfest

Die Kürbispflanzen sollen wachsen und tragen zum geplanten Kürbisfest im September sicherlich reichlich Früchte. In einer Kiste findet man sogar Tischtennisschläger, Bälle und andere Spielgeräte zur kostenlosen Nutzung. Nur sollte alles unbeschädigt wieder zurück gelegt werden, damit auch andere Spiel und Spaß damit haben können.

Gefeiert wird in Rodewisch gerne, wobei als nächstes der sechste Mittsommer ansteht. Ende Juli ist dann der absolute Höhepunkt, denn dann wird in Rodewisch ganz groß die Kirmes gefeiert.