Bürgermeister ehrt junge Ringer

Auszeichnung Pausa ist stolz auf Nachwuchssportler

buergermeister-ehrt-junge-ringer
Ein erfolgreicher Ringer: Nils Buschner.Foto Simone Zeh

Pausa. Zwei junge Sportler des Kraftsportverein Pausa (KSV) wurden in Pausa-Mühltroff für ihre Leistungen bei der Deutschen Meisterschaft im Ringen ausgezeichnet.

Bürgermeister Jonny Ansorge (CDU) überreichte Nils Buschner und stellvertretend für Felix Kästner, der nicht kommen konnte, an den KSV-Vorsitzenden Ulrich Leithold je eine Geldprämie. Es sei eine Ehre für eine kleine Stadt wie Pausa, solch erfolgreiche Sportler und solch einen Verein, dem die Nachwuchsarbeit am Herzen liegt, zu haben, so der Bürgermeister.

Nils Buschner bewies sein Können bereits international

"Nils Buschner aus Unterpirk, Jahrgang 2000, hat in Pausa das Ringen von der Pike auf gelernt und sich entwickelt", erläuterte Andreas Seidel (FWPM), stellvertretender Bürgermeister. "2017 war für ihn ein besonderes Jahr. Bei den Meisterschaften der Kadetten wurde er Deutscher Meister."

Er nahm an verschiedenen Turnieren teil, wie etwa in Dänemark oder Kroatien und belegte vordere Plätze. "Nils Buschner wurde für die Kadetten-Europameisterschaft nominiert. Hier belegte er von 29 Teilnehmern den 13. Platz." Im Ringen habe er sich einen Namen gemacht. Und er habe bewusst Sport und Schule verbunden.