Bundestagswahl: Fünf Wochen bis zur Stimmabgabe

Politik Sieben Vogtländer hoffen, dass sie künftig in Berlin mitregieren

bundestagswahl-fuenf-wochen-bis-zur-stimmabgabe
Foto: bizoo_n/Getty Images/iStockphoto

Plauen. Es geht los. Die Wahlbenachrichtigungskarten für die Bundestagswahl werden in Plauen ab Montag zugestellt. Das teilte die Stadtverwaltung gestern mit. Am 24. September sind die Vogtländer aufgerufen, ihre Stimme abzugeben. Der Vogtlandkreis informiert direkt im Landratsamt vor Ort oder im Internet (www.vogtlandkreis.de) auf einer Sonderseite über alle Modalitäten.

Hinweis: Mit der Wahlbenachrichtigung werden Wahlberechtigte darüber informiert, dass sie im Wählerverzeichnis eingetragen sind. Die Benachrichtigung enthält beispielsweise Angaben zum Wahltag, zur Wahlzeit, zum Ort des Wahlraumes und ob dieser barrierefrei erreichbar ist. Auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigungskarte ist der Wahlscheinantrag aufgedruckt, mit dem man seine Briefwahlunterlagen beantragen kann. Wer diesen Antrag verwendet, muss ihn auch unterschreiben. Des Weiteren können die Unterlagen zum Beispiel per Online-Formular beantragt werden.

Briefwahlunterlagen können schon jetzt beantragt werden

Zum Beispiel geht das in Plauen unter der Internetadresse www.plauen.de/aktuell. Die Beantragung ist in Plauen auch möglich per E-Mail: briefwahl@plauen.de (gilt nur für Plauener). Für alle wahlberechtigten Vogtländer gilt: Die Beantragung von Wahlscheinen und Briefwahlunterlagen ist ab sofort möglich. Diese werden dann dem Antragsteller zugeschickt, sobald die erforderlichen Umschläge und Stimmzettel zur Verfügung stehen.

Im Vogtland treten sieben Kandidaten an: Yvonne Magwas (CDU), Maik Schwarz (Die Linke), Eric Holtschke (SPD), Ulrich Lupart (AfD), Oliver Bittmann (Bündnis 90/Die Grünen), Uwe Geisler (FDP), Roberto Rink (parteilos). Korrektur: Der BLICK hatte angekündigt, dass die Gewerkschaft Verdi alle Gewerkschaftsmitglieder am 23. August 18 Uhr (Einlass 17.30 Uhr) in die Jugendherberge "Alte Feuerwache" nach Plauen einlädt. Verdi kündigte in der offiziellen Mitteilung Yvonne Magwas als einen der fünf Gesprächspartner an. Yvonne Magwas ist in Berlin und kann nicht vor 19 Uhr in Plauen sein. Verdi bestätigte den Sachverhalt.