• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Chronist der Heimat

Ausstellung Im Vogtland-Klinikum in Plauen

Plauen. 

Wilhelm Mühsam, der bekannte Plauener Zeichner und Reimer, stellt derzeit im Ambulanten Zentrum des Helios Vogtland-Klinikums Plauen seine Werke aus. Klinikum-Sprecherin Annett Lott: "25 Zeichnungen und Arbeiten sind zu sehen, darunter viele Stadtansichten von Plauen, Landschaftsbilder, Naturstudien von Wanderungen. Es sind eingefangene Stimmungen in 1.000 Strichen oder Impressionen aus dem Leben in der Stadt." Der pensionierte Deutsch- und Kunstlehrer bezeichnet sich selbst als "Chronist seiner Heimatstadt", was sich in beinahe jedem Mühsam-Bild widerspiegelt. Die Alltagsmotive lassen zudem ein wenig Liebe zum VFC Plauen und zum Fußball im Allgemeinen, zu seinen Mitmenschen und zum weiblichen Geschlecht erkennen. Annett Lott ergänzt: "Die Ausstellung mit Bildern von Wilhelm Mühsam kann zu den regulären Öffnungszeiten des Ambulanten Zentrums besichtigt werden." Nach Uta Polenz und Karen Stadelmann konnte mit Wilhelm Mühsam bereits der dritte Plauener Künstler für eine Ausstellung im Klinikum gewonnen werden. Hintergrund dieser Ausstellungen ist folgender Umstand: "Wir möchten regionalen Künstlern eine etwas andere Plattform für ihre Ausstellungen bieten. Für unsere Patienten bedeutet die kleine Galerie eine angenehme Ablenkung von ihren gesundheitlichen Sorgen. Und die Wartezeit bis zum Untersuchungstermin wird auf künstlerische Art verkürzt." Wilhelm Mühsam war 45 Jahre an der Kemmlerschule Lehrer. Danach startete der inzwischen 73-Jährige noch einmal durch. kare