Chursächsische Festspiele: Spielzeit 2017/18 ist eröffnet

Kultur Glanzvolles und Spektakuläres in 184 Programmpunkten

chursaechsische-festspiele-spielzeit-2017-18-ist-eroeffnet
Intendant Florian Merz (links) und Kulturmanager Stephan Seitz stellten den Spielplan 2017/18 vor. Foto: Matthias Baumgartl

Bad Elster . War das ein Knaller, der am Freitagabend im König-Albert-Theater vor den Augen des sächsischen Staatssekretärs im Finanzministerium, Hansjörg König, über die Bühne ging: Zum Auftakt der 17. Chursächsischen Festspiele fand unter dem Thema "Quellen der Musik" das Eröffnungskonzert statt.

Mit "Aus dem Herzen Europas" brannten das Orchestra Egrensis (Karlsbader Sinfonieorchester und die Chursächsische Philharmonie) sowie der Dirigent, Generalmusikdirektor Florian Merz, ein wahres musikalisches Feuerwerk ab. Stürmisch gefeiert wurde der tschechische Pianist Ivo Kahánek an diesem Abend.

Die 104. Theaterspielzeit läuft an

Das Eröffnungskonzert machte wohl für viele Besucher Lust auf mehr. Diese Sehnsucht nach Kultur für alle Altersbereiche kann mit der 104. Theaterspielzeit 2017/18 gestillt werden. Die "Kulturbibel", wie Intendant Florian Merz das Spielzeitwerk mit seinen 214 Seiten scherzhaft bezeichnete, bietet mit 184 verschiedenen Produktionen aller Genres im glanzvollen König-Albert-Theater, aber auch im wunderschön gelegenen Naturtheater, ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm mit herausragenden Künstlern und Ensembles aus rund 40 Nationen aller Kontinente.

Neben einer immensen Auswahl an großer Oper, prachtvoller Operette, Ballett, Tanztheater, Musical, Symphoniekonzerten und Kammermusik sowie Schauspiel und Kabarett, zahlreichen Konzerten, Lesungen, Kleinkunst und Kindertheater, gibt der Spielplan, so Florian Merz, "alle kulturellen Ausdrucksformen als Theatererlebnis für alle Alters- und Interessengruppen" wieder.

Daran schließen sich die kleinen und feinen, in einem intimen Rahmen gehaltenen Produktionen auf der Kleinkunstbühne im neuen "Theatercafé" an.

Die nächsten Veranstaltungen:

19.09.17 (19.30 Uhr, Kurhaus): Henning Westphal: "Der Schimmelreiter" Lesung aus der Meisternovelle zum 200. Geburtstag von Theodor Storm und "Eine Hommage an Manfred Krug" am 23. September um 19.30 Uhr im Albert-Theater - Konzert von Krugs Weggefährten, mit Uschi Brüning, Fanny Krug, Charles Brauer und der Manfred-Krug-Band.

Das gesamte Programm steht unter www.badelster.de.



Bewerten Sie diesen Artikel:1 Bewertung abgegeben