Cineasten suchen Erinnerungen

Kult Insel-Kino wie es früher war - mit prominentem Besuch

Rodewisch. 

Rodewisch. Nach der erfolgreichen Premiere im Vorjahr lädt der Verein Insel-Kino in diesem Sommer erneut zu einem Kino-Abend auf die Schlossinsel ein. Bei der zweiten Auflage dreht sich alles um dänische Kleinkriminelle. Am 29. Juni steigt die Olsenbande-Kultnacht. Gezeigt wird der Film "Die Olsenbande sieht rot". Mit Jes Holtso - bekannt als Borge - ist einer der Schauspieler von damals mit dabei. In den Gaunerkomödien spielte er den Sohn von Yvonne und Kjeld. Auf der Insel wird er sich als Blues-Sänger präsentieren.

Präsentation von Erinnerungstücken aus Insel-Kino-Vergangenheit

Mitorganisator Matthias Ditscherlein freut sich riesig darauf. "Wir möchten aber auch auf die lange Kino-Geschichte Rodewischs zurückblicken." Im Vorfeld der Veranstaltung suchen die Initiatoren cineastische Erinnerungen wie persönliche Geschichten, Fotos, alte Eintrittskarten oder Kinoplakate aus Vorwendezeiten. Der heute in Dresden lebende Auerbacher ist sehr gespannt, was dabei herauskommt. "Viele Besucher haben uns begeistert von früheren Insel-Kino-Erlebnissen erzählt."

Der Verein möchte die gesammelten Werke zur Filmnacht präsentieren und mit den Gästen ins Gespräch kommen. Wer in dieser Richtung etwas zu bieten hat, kann sich direkt an den Verein mit Sitz an der Rodewischer Bachstraße 75 wenden. Einsendungen sind auch unter 082kino@kippelsteiner-filme.de möglich. Teilnehmer an der Aktion können mit etwas Glück Freikarten für das Sommer-Kino auf der Insel gewinnen. Mehr Infos gibt es unter www.inselkino-rodewisch.de.