• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Corona-Maßnahmen im Vogtland zeigen erste Wirkungen

Corona Inzidenzwert sinkt - 30 Prozent der Vogtländer sind erstgeimpft

Plauen. 

Plauen. Die Corona-Maßnahmen im Vogtlandkreis zeigen Erfolge. Die Zahl der Neuinfektionen ist gesunken. Landrat Rolf Keil meldete sich Mitte der Woche zu Wort: "Setzt sich dieser Trend weiter fort, sind wir auf einem guten Weg." Das Robert-Koch-Institut meldete am Mittwoch für die Region einen 7-Tage-Inzidenzwert von 212,0.

"Erfreulich ist hierbei auch, dass unter anderem die Bereitschaft der Bürgerinnen und Bürger für Schnelltests weiterhin hoch ist. Seit Beginn der Schnelltestaktion, welche ein wichtiges Mittel zur Bekämpfung der Pandemie darstellt, wurden insgesamt 220.956 Testungen durchgeführt", teilt die Pressestelle des Landratsamtes mit.

Etliche Massentests wurden durchgeführt

Seit sechs Wochen gibt es die Massentests im Vogtland. Im Gesamtzeitraum wurden 2.300 positive Covid-Fälle ermittelt. In den Schnelltestzentren des Vogtlandkreises werden pro Tag rund 4.300 Testungen durchgeführt. Vom 16. März bis 26. April hat man 167.500 Ergebnisse ermittelt. In der Zwischenbilanz heißt es: "Waren zu Beginn rund 1,3 Prozent der Getesteten positiv, liegt die Quote zum jetzigen Zeitpunkt bei rund 0,8 Prozent." Landrat Rolf Keil stellt zudem fest: "Auch die Kontaktnachverfolgung im Corona-Team des Vogtlandkreises trägt maßgeblich zur Eindämmung des Infektionsgeschehens bei. So werden im Schnitt innerhalb von 24 Stunden rund 90 Prozent der eingegangenen Fälle abgearbeitet, innerhalb von 48 Stunden sind es sogar bis zu 96 Prozent." Zudem sei die Impfbereitschaft der Bürgerinnen und Bürger gestiegen. Momentan haben nach Angaben des Landratsamtes rund 30 Prozent der Bürgerinnen und Bürger die Erstimpfung erhalten, 10 Prozent erhielten bereits die Zweitimpfung.

Einhaltung der Maßnahmen ist weiterhin wichtig

Der Vogtlandkreis hatte aufgrund der hohen Inzidenzwerte mehr Impfdosen als andere Landkreise erhalten. Landrat Rolf Keil ruft die Bevölkerung auf, die Corona-Schutzmaßnahmen weiter umzusetzen, um so dem großen Ziel - der Rückkehr zur Normalität - näher zu kommen.



Prospekte