• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Crash auf der A72 bei Reichenbach: Rund 30.000 Euro Schaden

blaulicht LKW-Fahrer übersieht bremsenden PKW

A72/Reichenbach. 

A72/Reichenbach. Ein PKW BMW war heute Mittag gegen 11.30 Uhr auf der A72 in Richtung Leipzig unterwegs. Kurz nach der Anschlussstelle Reichenbach, am Ende einer Baustelle, bremste er plötzlich und ein hinter ihm fahrender LKW-Mercedes Sattelzug konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den BMW auf.

 

Elektronisches Notrufsystem aktiviert

Durch den Aufprall wurde das elektronische Notrufsystem des BMW aktiviert, sodass die Retter schnell informiert wurden. Nach ersten Angaben ist der BMW-Fahrer mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden. Der LKW Fahrer blieb unverletzt.

 

Sachschaden in Höhe von 30.000 Euro entstanden

Die genaue Unfallursache und ob sich noch weitere Personen im PKW befunden haben, ist derzeit noch unklar. Die Polizei gibt den entstandenen Schaden derzeit mit 30.000 Euro an. Für die Rettung und die Bergung der Fahrzeuge musste die Standspur und der rechte Fahrstreifen gesperrt werden.

 

Update, 12. Mai, 12.50 Uhr: Die Polizeidirektion Zwickau teilt mit: "Ein Verkehrsunfall auf der Autobahn 72 endete mit einem Leichtverletzten und hohem Blechschaden. Ein 43-Jähriger befuhr mit seinem LKW der Marke Mercedes die Autobahn 72 aus Fahrtrichtung Plauen kommend in Richtung Chemnitz auf der rechten der beiden Fahrspuren. Kurz nach der Anschlussstelle Reichenbach kollidierte der LKW mit dem vor ihm fahrenden BMW eines 62-Jährigen. Durch den Aufprall wurde der PKW-Fahrer leicht verletzt. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 30.000 Euro."

 

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!