Damit der Nachwuchs weiterlebt

Nachgefragt Was macht eigentlich der VFC Juniors Club e.V. genau?

damit-der-nachwuchs-weiterlebt
Sie stehen dafür ein, dass der VFC-Nachwuchs fortbesteht. Im Bild von links: Raik Schulz und Beatrice Baumgärtel vom Juniors Club sowie Stadtwerke-Pressesprecherin Mandy Wolf und Stadtwerke-Geschäftsführer Peter Kober. Foto: Karsten Repert

Plauen. Der Jungbrunnen des vogtländischen Fußballs wäre längst ausgetrocknet. Hätte es nicht diesen Förderverein gegeben. Und weil in der allgemeinen Tempohatz vieles einfach so untergeht, muss der inzwischen in Juniors Club VFC Plauen e.V. umbenannte Verein jetzt erstmal der Außenwelt mitteilen, was da im Vogtlandstadion vor sich geht.

Der Nachwuchs stand vor dem Aus

Rückblick: Weil der VFC Plauen nach jahrelanger Misswirtschaft im Dezember 2014 Insolvenz anmelden musste, hing die produktivste Nachwuchs-Fußball-Abteilung des Vogtlandes urplötzlich am seidenen Faden. Es ist längst vergessen, aber wahr: Die über Jahrzehnte erfolgreiche Nachwuchs-Abteilung stand im Januar 2015 vor dem Aus. In der Landesliga kann man nicht mitspielen, wenn kein Geld da ist. Um den Gesamtverein durchzubringen und zu retten, gründeten Herbert Posner, André Rabe, Brigitte Juschten und weitere Mitstreiter den Förderverein. Der heutige Nachwuchsleiter und damalige Spieler Kai Zimmermann sagt: "Der Förderverein hat riesigen Anteil daran, dass es den VFC Plauen noch gibt."

Juniors Club hat über 100 Mitglieder

Nach überstandener Insolvenz hatte der Förderverein 2016 quasi seine Aufgabe erfüllt. Was also tun mit einem Verein im Verein? Der damalige Chef-Trainer Nico Quade hatte eine Idee: "Das einzige Satzungsziel des Vereins ist die Beschaffung finanzieller Mittel. Und der Zweck des Vereins ist die Förderung der Jugend. Wie wäre es denn, wenn wir diesen Verein umbenennen und er sich künftig um die Qualität der Nachwuchsarbeit kümmert?" Die Antwort wurde gefunden: Der Juniors Club VFC Plauen e.V. hat inzwischen über 100 Mitglieder, darunter auch alle Spieler der ersten Männermannschaft, alle Vorstände sowie viele Eltern und Großeltern.

Jeder Euro geht direkt in den Nachwuchs

Der neue Vorstand mit Beatrice Baumgärtel, Norman Zschach, Raik Schulz sowie Kai Zimmermann und Tommy Färber kann versprechen: "Jeder Euro, den wir einnehmen, der geht direkt in den Nachwuchs." Finanziert oder bezuschusst werden vom Juniors Club zum Beispiel Auswärtsfahrten oder die Anschaffung von Trainingsgeräten. Man stellt Geld bereit für Sporttextilien und gibt zum Beispiel auch bei den Weihnachtsfeiern etwas dazu. Der Monatsbeitrag beläuft sich auf 5 Euro pro Mitglied. Wer kein Mitglied sein möchte, der spendet ganz einfach. Weitere Informationen gibt es beim Verein (Internet www.vfc-plauen.de).

500 Euro beim Vereinswettbewerb gewonnen

Für die Anschaffung von neuen Mini-Toren haben 541 Sportfreunde beim Vereinswettbewerb der Stadtwerke Strom Plauen gestimmt. Damit belegte der Juniors Club im Ranking bei "Deine Energie für Deinen Verein" Rang vier von 15 Vereinen. Im Namen der elf Nachwuchsmannschaften sagt der Juniors Club allen Unterstützern herzlichen Dank.