Das 15. Fußballcamp des 1. FC Wacker läuft

Aktivferien 48 Teilnehmer und 13 Trainer sind in Plauen am Ball

Plauen. 

Plauen. Das 15. Fußballcamp des 1. FC Wacker läuft. Die 48 Teilnehmer kommen aus acht Vereinen: Wacker Plauen, ESV Lok Plauen, SG Stahlbau Plauen, SV Merkur Oelsnitz, VFC Adorf, SV Eintracht Bermsgrün, FSV Bau Weischlitz und SG Unterlosa. 13 Trainer und zehn Helfer sind bis kommenden Samstag im Einsatz, damit die Jahrgänge 2004 bis 2013 in drei Gruppen trainieren können.

 

Die nach Altersklassen aufgeteilten Abteilungen haben von den Betreuern auch gleich Namen bekommen. "Wir unterscheiden zwischen den Knipsern, den Torjägern und den Mini-Messis. Pro Tag gibt es zwei Trainingseinheiten á zwei Stunden", kündigt Campleiter Andreas Seidel an. Er ist zugleich 1. Vorstand des Vereins.

 

Die Betreuer nehmen sich frei oder nutzen ihren Urlaub

 

Gespielt wird in der Ostvorstadt auch um die Mini-WM und Fußballtennisturniere wird es ebenso geben. Organisationsleiterin Madlen Dörschel berichtet: "Die Kinder wurden einheitlich mit Trikot, Hose und Ball ausgerüstet. Wir verpflegen die Kids mit Mittagessen, Getränken, Kaffeetrinken sowie Obst und Kuchen." Über 800 Kinder haben bisher im Fußballcamp eine schöne Ferienzeit in Plauen verbracht.

 

Die Betreuer vom 1. FC Wacker nehmen sich alle frei beziehungsweise opfern sie ihren Urlaub. Trainiert wird diesmal ausschließlich auf dem Rasenplatz. Der Kleinfeldkunstrasen wird aufgrund der zu beklagenden schmerzhaften Schürfwunden nicht genutzt.