• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland

Das Aquarium für alle aus Plauen

Erfindung Start up-Firma bringt neues System zur Marktreife

Plauen. 

Plauen. Vor 15 Jahren hatte Phillip Mertens eine Idee. Ein Aquarium wollte er bauen. Aber eins, was wirklich ganz einfach funktioniert. Der Erfinder weiß: "Viele haben schon immer mit einem Aquarium geliebäugelt? Aber sie haben den Aufwand gescheut. Wir haben jetzt ein Aquarium entwickelt, das wie von selbst funktioniert und das jeden Tag schön ist." Nach anderthalb Jahren Marktreife ist es jetzt endlich so weit. Das Unternehmen www.lolaquarium.de bietet drei verschiedene Größen (Piko, Nano, Maxi), aber auch individuelle Größen bis 2.000 Liter an.

"Lolaquarium" - Zukunftsausblick für die Aquaristik?

Wie ein Baukastensystem hat Phillip Mertens das Ganze konzipiert. "Es ist so einfach wie Blumen gießen", verspricht der Konstrukteur. Vertriebsleiter Stev Hemmerling (Telefon 03741/5744802) erklärt mit einfachen Worten das Doppelbodensystem mit Bedienerschacht und automatischem Düngedosiersystem. Neben der Nachfüll- und Dosierautomatik haben die Tüftler vorinstallierte Aquarientechnik mit ihrem vielleicht bald revolutionärem Funktionsprinzip und LED-Beleuchtung mit Zeitschaltuhr versehen.

"Die Deko-Aquarienwurzel ist entrindet und am Aquarienboden verschraubbar. Das Wasserpflanzen-Set ist sofort einsetzbar, der Aquarienkies abgerundet und die Bio-CO2-Quelle mit wartungsfreiem Direktanschluss funktioniert genau wie der Wasseraufbereiter sofort", zählt Phillip Mertens auf. Das "Lolaquarium" ist bereit für Tierbesatz. Mal sehen, was aus dieser Erfindung wird.

 BLICK ins Postfach? Abonniert unseren Newsletter!