Das gab's so noch nie! Full House bei "AWG in Concert"

Livekonzert Mehr als 500 Besucher wollten "Scherzer & Schmied" erleben

Plauen. 

Plauen. Nur noch 364 Tage! Am 18. Juni 2020 findet das vierte AWG-Sommerfest statt. Das hat der zweitgrößte Vermieter des Vogtlandes gleich während der diesjährigen Cocktailsause am Donnerstagabend festgelegt. "Weil es so schön war und unsere Mitarbeiter einen wirklich schönen Sommerabend organisiert haben", bedanken sich der Aufsichtsratsvorsitzende Rolf Schäfer und die beiden Vorstände, Carolin Wolf und Günter Schneider, heute öffentlich bei ihrem Team der Wohnungsgenossenschaft. Die 42 AWG-Rothemden durften sich nach fünf Stunden Livemusik über so viele Besucher wie noch nie und ganz viele Lobesworte freuen.

Headliner Mario Scherzer als Magnet

Kristin Franda kam extra aus Treuen: "Wegen Mario Scherzer. Der Mann ist genial", findet die Unternehmerin. Der Liedermacher aus Thüringen hatte einige Fans in den geschmückten Innenhof an der Haselbrunner Straße 30 gelockt. Auch Steffen und Kerstin Pelz waren da: "Wir haben uns riesig gefreut darüber, dass Mario Scherzer wieder einmal nach Plauen geholt worden ist." Die Scherzer-Fans der ersten Stunde durften vor zehn Jahren ihren "Sunnyboy" feiern, als der Jenenser volle acht Wochen auf Platz zwei der MDR-Charts rangierte. Im Interview blickte Mario Scherzer zurück und er stellte fest: "Ich erinnere mich an volle Bars im Vogtland, wenn ich hier spielen durfte. Und wenn ich sehe, wie viele Leute uns heute spielen hören wollen, ist das echt bemerkenswert."

Sie haben feuchtfröhlich gefeiert und sind trocken geblieben

 

Weit über 500 Besucher waren trotzt Unwetterwarnung live dabei. Kein Tropfen Regen fiel. "Dafür gibt es hier den ein oder anderen guten Tropfen an der Bar", lachten Jessica Meinel und Cathleen Petermann. Die Freundinnen waren das erste Mal zu "AWG in Concert". Und die Mädels kommen "nächstes Jahr bestimmt wieder. Alles sehr geschmackvoll. Sehr gute Musik. Man merkt, dass sich da viele Leute Gedanken gemacht haben, um etwas Niveauvolles auf die Beine zu stellen." Erstmals hatte das Team der Wohnungsgenossenschaft das gesamte Catering selbst in die Hand genommen. Kritik? "Es gab bis jetzt keine", freuten sich die Organisatorinnen Claudia Jahn und Melanie Morgner. AWG-Bauhofleiter Jens Döhring hatte mit seinen Leuten sogar kurz vor Veranstaltungsbeginn noch die Bühne umgebaut und unwetterfest "verstaut". Zur Musik von Liedgitarrist Mario Scherzer und Schlagzeuger Kalle Schmied tanzten anschließend die Kleinen, während die Großen einen angenehmen Sommerabend geschenkt bekamen.

 

AWG-Aktion bringt den 400. Neumieter

 

Richtig groß war die Freude bei Familie Scheiter. Denn die Eltern Jeanette und Frank Scheiter wurden mit einem 200-Euro-Gewinn überrascht. Ihr Sohn Tommy Scheiter hatte nämlich seinen Bruder Tim als AWG-Mieter geworben. Und weil Tim Scheiter im Aktionszeitraum des "Mitglieder werben Mitglieder"-Projektes der 400. Neumieter der Genossenschaft ist, gab es gleich die doppelte Prämie für Familie Scheiter. Die nennt nun insgesamt drei AWG-Wohnungen und eine AWG-Garage ihr eigen. "200 Euro, Blumen, Sekt und tolle Musik. Ich würde sagen, der Abend war klasse", bedankte sich Mama Scheiter auch im Namen ihrer Söhne, die zur Veranstaltung verhindert waren. Zum Unternehmen: Die AWG Wohnungsgenossenschaft hat aktuell 4.500 Wohnungen in der Vermietung und Verwaltung. Am 14. September feiert das Unternehmen in der Firmenzentrale das 1. Herbstfest.