Das ist die beste F-Jugend-Handball-Mannschaft Sachsens!

Nachwuchs Der SV 04 Oberlosa arbeitet an einer goldenen Zukunft

Plauen/Kamenz. 

Plauen/Kamenz. "Wir haben in Kamenz das Minispielfest des Handballverbandes Sachsen gewonnen und sind damit die beste F-Jugend in Sachsen!" Mit diesem Dreizeiler meldete sich das Trainerteam. Es ist der Schlusspunkt einer tollen Saison. Der SV 04 Plauen-Oberlosa eilt seit Monaten von Sieg zu Sieg. Jetzt haben die Vogtländer den ersten Titel erobert.

Die Vorrunde

Die Qualifikation erfolgte über den Sieg im Bezirkspokal, wo man gegen Union Chemnitz und den BSV Limbach-Oberfrohna erfolgreich war. Die zwölf besten Teams Sachsens traten dann in verschiedenen Spielformen zur Vorrunde an. Im Zwei-Felder-Ball, im Aufsetzerball und im Mini-Handball 4+1 ging es rund. Gewonnen wurde gegen den HSV Pulsnitz, den HC Elbflorenz Dresden II und gegen den SC DHfK Leipzig. Simone Seifert war nicht ganz zufrieden: "Aufgrund der verschiedenen Spielformen stotterte unser Motor."

Die Hauptrunde

 

In der Hauptrunde wurde dann nur noch Mini-Handball gespielt. Oberlosa war "on Fire" und fegte den HC Elbflorenz Dresden I mit 17:8 sowie den SV Koweg Görlitz mit 15:9 vom Feld. Jakub Kolomaznik betont: "Wir haben in jedem Spiel alle Spieler und Spielerinnen eingesetzt. Mit einer wahnsinnig intensiven und vor allem ballorientierten Abwehrleistung sind wir ein sehr hohes Tempo gegangen." Simone Seifert staunte: "Ich habe selten so ein Niveau gesehen in dieser Altersklasse!" Der Hammer: Oberlosa wurde Sachsenmeister ohne Punktverlust. Und es kommt noch besser. Oberlosa ist nun erstmalig wieder mit einer F-Jugend im Ligabetrieb des Spielkreises Mittelsachsen, wo auf Anhieb Platz 2 belegt wurde. Hier kommen rund 25 Kinder im Spielbetrieb permanent zum Einsatz. "Wir wollen für alle Kinder Einsatzminuten. Das Ergebnis ist da erst einmal zweitrangig", erläutert Simone Seifert die Philosophie.

Die Philosophie

Die besten Spieler müssen unbedingt den Nachwuchs trainieren! Diese 100-jährige Weisheit wird beim SV 04 Oberlosa gelebt. Mit Simone Seifert coacht die seinerzeit erfolgreichste Torjägerin die Plauener F-Jugendwerfer. Zusammen mit der gefürchteten "Abwehrmaschine" Jakub Kolomaznik ist "Simmi" dabei, einen "Goldenen Jahrgang" zu formen. Die nächsten zehn Spielzeiten sind jetzt entscheidend. Der Anfang ist verheißungsvoll. Prof. Dr. Bernd Märtner: "Es ist bemerkenswert, dass mit 'Kuba' ein Mitteldeutscher Meister aus der 3. Bundesliga die Kleinen trainiert und sich dafür nicht zu schade ist", freut sich der Vereinsvorsitzende.

Die Trainingszeiten

 

Die F-Jugend hat mittlerweile ein ziemlich großes Trainer-Team. Um die rund 30 Kinder kümmern sich Jakub Kolomaznik, Heiko Giering, Simone Seifert, Stephanie Müller und Jonas Lienemann. Training ist Mittwoch von 16.30 Uhr bis 17.45 Uhr in der Kurt-Helbig-Sporthalle, wobei man aktuell in Oberlosa im Freien auf dem Sportplatz übt. Montags ist zudem von 16.30 bis 17.45 Uhr in der Herbartschule Training. Kontakt per E-Mail: kindersport@sv04oberlosa.de oder telefonisch: 0176-64089093 (Tyll Schmidtke).

  Newsletter abonnieren

Euer News-Tipp an die Redaktion