Das Jubiläumsjahr geht gut los

Fussball SC Syrau 1919 gewinnt den Hallenpokal der "Freien Presse"

Plauen. 

Plauen. Der SC Syrau 1919 hat nach 2017 zum zweiten Mal den Hallenpokal der "Freien Presse" gewonnen. In der Plauener Sporthalle an der Wieprechtstraße sahen 860 Zuschauer die Endrunde. Die "Drachen" bezwangen im Finale den 1. FC Rodewisch mit 3:1.

Marco Weigl, Dominique Steinbach und Paul Schneider trafen für den 1919 gegründeten Verein, der damit im 100. Jahr seines Bestehens gleich einen Pokalsieg feiern durfte. Trotz toller Leistung waren die Rodewischer Jungs etwas traurig. Eric Tennstädt erklärte warum: "Wir wollten nicht schon wieder Zweiter werden, sondern eben selbst auch einmal gewinnen." Doch die Rodewischer zeigten sich fair: "Gratulation an Syrau, die über das ganze Turnier die beste Leistung gezeigt und verdient gewonnen haben."

Hinter Syrau und Rodewisch landeten in folgender Reihenfolge: Merkur Oelsnitz, SG Jößnitz, SG Unterlosa, ESV Lok Plauen, Concordia Plauen und der VfB Auerbach II. Johnny Rau von Merkur Oelsnitz wurde mit 14 Treffern Torschützenkönig des Turniers. Als bester Torwart wurde Patrick Schüler (SG Jößnitz) gewählt und ins All-Star-Team kamen außerdem Ricardo Persigehl (Merkur Oeslnitz), Lorenz Tödtmann (SG Jößnitz) sowie Nino Faris (Lok Plauen). Mehr zum Championat bei www.blick.de/vogtland.