Das Kinderlachen in Oelsnitz gewinnt

Wettbewerb Sommerpflanzaktion der regionalen Wasserversorger war großer Erfolg

Oelsnitz. 

Oelsnitz. Wer hat die größte Sonnenblume im Vogtland? Die Oelsnitzer Kinder sind über sich hinausgewachsen. Sie durften die Frage des Zweckverbandes Wasser und Abwasser Vogtland (ZWAV) mit einem klaren "Wir!" beantworten. Vor 20 Jahren hatten sich zehn Wasserversorger aus Sachsen und Thüringen für eine gemeinsame Öffentlichkeitsarbeit zusammengeschlossen. Seit zwei Jahren hat der Falkensteiner Jürgen Hadel im Auftrag des ZWAV in diesem Konsortium den Vorsitz inne. Diese Mitmachaktion wurde zum Renner. Mitte Juni war es dann soweit. Die Kitas Kinderlachen Oelsnitz, Rappelkiste Auerbach/Beerheide und Am Schlosspark Netzschkau konnten jeweils zehn vorgezogene Sonnenblumenpflanzen in Empfang nehmen. Dazu gab es ein Wissensplakat, Spaten, Gießkannen, Eimer und weitere Pflanzutensilien.

Jürgen Hadel erinnert sich: "Überall wurde nun fleißig gepflanzt. Dann hieß es gießen, Unkraut jäten, düngen und nochmals gießen." Mit jedem Tag wuchsen die Sonnenblumen und auch die Spannung, in welcher Kita wohl die größte Sonnenblume wachsen wird. Dann wurde vermessen: größte Sonnenblume: Mit 3,29 Metern gewann das Kinderlachen Oelsnitz und verwies den Kindergarten in Netzschkau (3,03 Meter) auf Platz zwei. Der Sieger freute sich über einen spannenden Vormittag mit dem ZWAV-Maskottchen Aqualino und einem Spieleteam. Die 82 Kinder in Oelsnitz kamen aus dem Kinderlachen gar nicht mehr raus, als ihre Gruppe "Füchse" prämiert wurde. Neben den Siegerurkunden gab es für die Gewinner eine schicke umweltfreundliche Trinkwasserfalsche und dann überraschte Aqualino auch noch mit blauer Zuckerwatte. Toll!