Das Regenbogenhaus geht online

Webpräsenz Heim aus Reichenbach jetzt mit eigener Webseite

das-regenbogenhaus-geht-online
Ines Apfelstädt freut sich mit den Kindern und Jugendlichen über die neu erstellte Regenbogenhaus-Homepage.Foto: Simone Zeh

Reichenbach. Die Internetseite des Kinder- und Jugendheimes Regenbogenhaus in Reichenbach ist fertig und schon online gegangen. Die jungen Bewohner haben die Homepage mit Begeisterung angenommen. Sogleich nutzten sie rege die Möglichkeit, auf der neuen Seite zu surfen. Sie probierten sie auch auf ihren Handys aus.

"Zum Glück ist diese Seite für mobile Endgeräte optimiert", sagt Ines Apfelstädt von der Firma Computersysteme Werner Knorr in Reichenbach. Sie hatte es in die Hand genommen und die Webseite zusammen mit einigen Kindern und Jugendlichen des Regenbogenhauses, die mit vielen Ideen und Kreativität dabei waren, erstellt.

Karin Gruschwitz, die Leiterin des Regenbogenhauses, freute und bedankte sich mit einem kleinen Präsent bei den mitarbeitenden Kindern und bei der Firma Knorr für die kostenlose Erstellung der Seite. Ines Apfelstädt indes bedankte sich bei der Heimleitung für die Möglichkeit, die Webseite zu erstellen und bei den Kindern und Jugendlichen für ihre Mitarbeit.

Die Webseite im Überblick

Auf der neuen Webseite erfährt man viel Wissenswertes über das Regenbogenhaus. Etwa dass die sieben Farben des Regenbogens als Symbol für Licht, Wärme, Geborgenheit, Zuwendung, Zuflucht, Hilfe und Liebe stehen. Sie verdeutlichen den hohen Anspruch an die sozialpädagogische Arbeit im Regenbogenhaus, welches sich in freier Trägerschaft des gemeinnützigen Vereins Regenbogenhaus e. V. befindet. Dieser wurde im August 1991 gegründet und ist Mitglied des Deutschen Paritätischen Wohlfahrtverbandes.