Das Vogtland sucht einen neuen Meister

Hallenfussball 24 Teams haben die Zwischenrunde erreicht und wollen ins Finale

das-vogtland-sucht-einen-neuen-meister
Es wird einen neuen inoffiziellen Hallenkreismeister geben. Denn der amtierende Hallenpokalsieger - die SG Neustadt - hat aufgrund von finanziellen Problemen den Rückzug angetreten. Foto: Karsten Repert/Archiv

Plauen. Heute starten die Zwischenrunden um den Hallenpokal der Freien Presse. Alle vier Gruppen versprechen Spannung ab der ersten Sekunde. Die 24 qualifizierten Teams suchen die besten acht Mannschaften, welche am 19. Januar die Endrunde in der Sporthalle Wieprechtstraße bestreiten. Das heißt, von jeder Gruppe kommen die zwei Besten ins Finale. Hier die Staffeleinteilung für die Zwischenrunde.

Gruppe A, Samstag, 5. Januar, 14 Uhr, Einheit-Arena (Sporthalle Wieprechtstraße) Plauen: SG Unterlosa, VfB Mühltroff, SV Schreiersgrün, SpVgg Grünbach-Falkenstein, SG Jößnitz, SG Stahlbau Plauen.

Gruppe B, Sonntag, 6. Januar, 14 Uhr, Einheit-Arena (Sporthalle Wieprechtstraße) Plauen: FSV Treuen, VfB Pausa, SSV Bad Brambach, VfB Plauen Nord, ESV Lok Plauen, VfB Auerbach II.

Gruppe C, Samstag, 12. Januar, 14 Uhr, Kurt-Helbig-Halle Plauen: Reichenbacher FC, Leubnitzer SV, 1. FC Wacker Plauen, SV Concordia Plauen, SC Syrau, VFC Adorf.

Gruppe D, Sonntag, 13. Januar, 14 Uhr, Kurt-Helbig-Halle Plauen: FC Fortuna Plauen, Elsterberger BC, VfB Lengenfeld, SV Kottengrün, SV Merkur Oelsnitz, 1. FC Rodewisch.

Tickets gibt es an diesem Wochenende in der Halle für 5 Euro (Erwachsene) und für einen Euro (Kinder). Natürlich kann man sich an diesem Wochenende auch schon sein Endrundenticket für den 19. Januar sichern.