Das Wintersport-Paradies Schöneck lädt ein

Winter Bisher kamen diese Saison etwa 27.000 Schnee-Fans zum Skifahren ins Vogtland

Foto: Thomas Voigt
Der Vierer-Sessellift bringt die Wintersportler von der Talstation wieder hinauf zum Start am IFA-Hotel Hohe Reuth. Foto: Thomas Voigt
In der Ski-Schule lernen die Knirpse wie man auf den Brettern steht. Foto: Thomas Voigt
Früh übt sich: Das Skigebiet eignet sich für Familien und Anfänger. Foto: Thomas Voigt
Auch mit dem Schnee-Rutscher kann man Spaß haben. Foto: Thomas Voigt
Im Doppelpack auf dem Rodelhang macht es gleich nochmal so viel Spaß. Foto: Thomas Voigt
Auf dem Rodelhang sind alle Generationen vertreten. Foto: Thomas Voigt
Auch die Snow-Boarder sind hier zuhause. Foto: Thomas Voigt
Mit dem "Zauberteppich" kommen die Wintersportfreunde bequem wieder den Hang hinauf. Foto: Thomas Voigt
Auf dem Rodelhang hat die ganze Familie Spaß. Foto: Thomas Voigt

Schöneck. Für die nächsten Tage prognostizieren die Meteorologen traumhaftes Wintersport-Wetter. Die Mitarbeiter der Skiwelt Schöneck erwarten noch einmal einen Besucheransturm. Seit dem Start in die Skisaison am 21. Dezember vorigen Jahres herrscht auf dem Balkon des Vogtlandes pausenloser Betrieb an den Liftanlagen. Das wirkte sich natürlich auch positiv auf die Besucherzahlen aus.

Die Verantwortlichen melden bis heute rund 27.000 zahlende Wintersportfreunde, die ihre Freizeit in Schöneck verbrachten. Mit diesem Ergebnis sind die Vogtländer im Vergleich zu anderen mitteldeutschen Skigebieten in der Statistik ganz vorn mit dabei. Auf den Pisten liegen etwa 40 Zentimeter Kunst- und Naturschnee. Zudem sind die Loipen im Skigebiet gewalzt. Mehr aktuelle Infos gibt es übers Schneetelefon unter 0374/6482000.