• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Den Tieren ganz nah

Tiergarten Falkenstein bietet interessanten Rundgang

Falkenstein. 

Falkenstein. Im Herzen der Stadt befindet sich der Tiergarten Falkenstein, ein kleiner Familienpark. Beim Rundgang kann man Känguruh und Trampeltier, Nasenbär und Emu, Braunbär, auch Kamele, Lamas, Hängebauchschweine und Esel, einige Affenarten und Präriehunde entdecken. Die Wildkatze schaut gerne aus ihrem Versteck in der Höhe heraus, der Waschbär blickt neugierig und putzt sich rege.

Die Tiere hautnah erleben

Im Tropenhaus begegnet man dem Chamäleon und der Anakonda, Tigerpython und Schildkröten. Die nostalgische Scheune gehört zum kleinen Bauernhof und ist begehbar; man findet Meerschweinchen und Kaninchen vor, draußen auf der Weide tummeln sich Coburger Fuchsschafe und Haushühner. Für die kleinsten Besucher ist vor allem der Streichelzoo im Ziegengehege eine kleine Attraktion. Futter kann man im Tiergarten erhalten. Man kann den zahmen Tieren ganz nah kommen, sie beobachten und auch streicheln.

Der Falkensteiner Tiergarten wurde im Jahr 1953 als "Station junger Naturforscher" gegründet. Heute steht der umgestaltete Tiergarten seinen Gästen, besonders auch Familie, für einen abwechslungsreichen Rundgang offen, wobei man viele wissenswerte Informationen über die Tierwelt vermittelt bekommt. Der naturnah angelegte Tiergarten ist auch barrierefrei. Einen Imbiss findet man am Eingang.

Angrenzenden Stadtpark nicht vergessen

Nicht vergessen sollte man einen Abstecher in den schönen Stadtpark gleich neben dem Tiergarten. Dieser bietet für die Eltern und Großeltern Erholung und Entspannung im Grünen sowie für die Kinder immer wieder großen Spielspaß. Der Stadtpark verfügt beispielsweise über ein im Vogtland bisher einmaliges Rolli-Karussell. Aber auch klettern und wippen können die Kinder nach Herzenslust.