Der Cordial-Cup kommt zurück ins Vogtland

Fußball U11-Turnier in Auerbach

Auerbach. 

Auerbach. Der Cordial-Cup kommt zurück ins Vogtland. Das teilt der Vogtländische Fußball-Verband (VFV) mit. "Der Cordial-Cup ist eines der größten, wenn nicht das größte Nachwuchsturnier Europas", weiß VFV-Geschäftsführer André Rabe. Nach zweijähriger Pause wird die Turnierserie demnach im kommenden Jahr wieder Station im Vogtland machen. Dann findet beim VfB 1906 Auerbach ein U11-Qualifikationsturnier statt. Termin ist der Ostersamstag (20. April 2019).

"Groß trifft Klein"

Der Cordial-Cup hat sich in 21 Jahren in ganz Europa und mittlerweile auch in Übersee etabliert. In zahlreichen Qualifikationsturnieren in Deutschland, Frankreich, Österreich, der Schweiz, den Niederlanden und der Slovakei werden die Final-Teilnehmer ermittelt, welche dann am Pfingstwochenende in den Kitzbüheler Alpen am großen Endrundenturnier teilnehmen. André Rabe weiß: "Dort treffen die Qualisieger dann auf die Elite des Fußballs aus Europa und auf Teams aus den USA, dem Iran und anderen Ländern."

Unter dem Motto "Groß trifft Klein" treten dabei 160 Mannschaften in den Altersklassen U11, U13, U15 und beim Girls-Cup an. Jedes Jahr ein riesiges Erlebnis für alle teilnehmenden Spieler und Vereine. Auch namhafte Kicker haben bereits am Cordial-Cup teilgenommen. Zum Beispiel David Alaba, Thomas Müller und Sami Khedira waren bereits Teilnehmer. Nun also ist dieses Turnier wieder zurück im Vogtland "und wir freuen uns mit dem VfB 1906 Auerbach einen Partner gefunden zu haben, der dieses Turnier auf seiner tollen Anlage austragen wird", informiert André Rabe, der den Kontakt herstellte und bereits die Unterstützung des Vogtländischen Fußball-Verbandes zugesichert hat.