"Der Datenschutz ist zum Hauptthema geworden"

Tagesseminar IHK bietet wegen hoher Nachfrage weiteres Tagesseminar an

der-datenschutz-ist-zum-hauptthema-geworden
Der Datenschutz ist zum Hauptthema geworden": Das sagt Danny Szendrei, Geschäftsführer der IHK-Regionalkammer in Plauen. Foto: Karsten Repert

Plauen. Was darf ich? Was ist verboten? Die Datenschutz-Grundverordnung gilt. Doch erst jetzt kommt wirklich Schwung in die DSGVO, die das Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in weiten Teilen ersetzt und einen einheitlichen datenschutzrechtlichen Rahmen für die gesamte Europäische Union bildet. In der Industrie- und Handelskammer hat man sich gut vorbereitet.

Tagesseminar: Jetzt kann man sich für den 10. Juli anmelden

Danny Szendrei hat als Geschäftsführer der IHK-Regionalkammer in Plauen mit seinem Stab die nächsten Wochen im Blick: "Die DSGVO ist seit Ende 2017 ein stark diskutiertes und nachgefragtes Thema von den Mitgliedsunternehmen der IHK. Seit Januar ist die Nachfrage noch einmal gestiegen. Seitdem zugleich auch das Hauptthema von Anfragen der Unternehmer." Die Regionalkammer Plauen hatte bereits zwei Informationsveranstaltungen organisiert (31.01., 04.04.). Wie Cornelia Wunderlich am Montag mitteilte, "sind unsere beiden nächsten Veranstaltungen am 29. Mai und am 21. Juni bereits ausgebucht." Die Sachgebietsverantwortliche für Kaufmännische Weiterbildung kann aber für 10. Juli (von 9 bis 16 Uhr) ein weiteres Tagesseminar anbieten. Kontakt und Anmeldung: Telefon 03741 214 3411 oder E-Mail cornelia.wunderlich@chemnitz.ihk.de

Informationsmaterial und Merkblätter auf Internetseite nutzen

Danny Szendrei weist zugleich auf weiterführendes Informationsmaterial und Merkblätter zur DSGVO auf der Internetseite der IHK Chemnitz (www.chemnitz.ihk24.de) hin. Der IHK-Geschäftsführer betont: "In den Verbänden, Kammern und Unternehmen ist die Nachfrage nach Experten so groß geworden, dass die Fachleute an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen." Die Regionalkammer konnte als Referenten einen Fachanwalt für IT-Recht und gewerblichen Rechtsschutz gewinnen. "Natürlich ist es uns als IHK nicht möglich, die Fachfragen von über 70.000 Mitgliedsbetrieben im IHK-Kammergebiet der IHK Chemnitz zu beantworten, da die Anforderungen, Abläufe und die Zwecke der Datenverarbeitung in den jeweiligen Unternehmen sehr individuell verschieden sind. Solch eine Beratung braucht einfach Zeit", bittet Danny Szendrei zu beachten.

Hier gibt es Infos für Datenschutzbeauftragte in den Unternehmen

Ansprechpartner in Rechtsfragen ist IHK-Justitiar Christian Dorst (Telefon 03741 214-3120). Informationen zur Veranstaltung "Datenschutz-Grundverordnung - So setzen Sie die neuen Regelungen in Ihrem Unternehmen um!" erhalten Interessierte auch von Doreen Zemanik im IHK-Chefsekretariat (Telefon 03741 214 3101). Das Tagesseminar richtet sich an Datenschutzbeauftragte und Verantwortliche in den Unternehmen.