Der gewisse Augenblick

Ausstellung Vogtländer stellt besondere Hochzeitsfotos in Neuensalz aus

der-gewisse-augenblick
Detlef Kolbe hat ein Auge für gewisse Momente. Foto: Thomas Voigt

Neuensalz. Er hat das Gespür und den Blick für besondere Situationen. Unter dem Titel "Die Braut hat es eilig" stellt Detlef Kolbe in der Kapelle Neuensalz spezielle Hochzeitsfotos aus. Beim Betrachten der Schwarz-Weiß-Fotos schmunzeln die Besucher um die Wette. Es sind die gewissen Momente, wo der Fotograf blitzschnell reagieren muss.

Beispielsweise als ein frecher Bengel ganz unverblümt der frisch Vermählten hinter ihrem Rücken unters Brautkleid schaut. Auch bei der spontanen Umarmung eines Hochzeitspaares im Springbrunnen drückte der Cunsdorfer geistesgegenwärtig auf den Auslöser seiner Kamera. Bei einer anderen Aufnahme liegt der Fokus auf der Hochzeits-Gesellschaft. Das Kamera-Auge friert genau jenen Augenblick ein, als ein vorbeifliegender Luftballon das Gesicht eines Gastes komplett abdeckt. Das Flugobjekt steckt sozusagen im feinen Anzug.

Er machte sein Hobby zum Beruf

Wie auch viele anderen Hobbyfotografen richtete Kolbe sein erstes Fotolabor im Bad und in der Küche ein. Kaum zu glauben, dass der Diplom-Ökonom nach der Wende fast zehn Jahre keine Foto-Kamera mehr anrührte. "Meine Frau holte mich aus dem fotografischen Dornröschenschlaf", verriet er. Das Handwerk brachte sich der gebürtige Prenzlauer selbst bei. Seit 2008 arbeitet der Wahlvogtländer als selbstständiger Fotograf. Die Ausstellung kann noch bis 5. November besucht werden. Geöffnet ist die Kapelle am Dienstag und Donnerstag von 9 bis 17 Uhr sowie an den Wochenenden zwischen 14 und 17 Uhr.