• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen
Corona-News
Westsachsen

Der Mutmacher in Plauen: Niemand bleibt allein!

Kinderjugendtreff Anlaufstellen für alle, denen die Decke auf den Kopf fällt

Plauen. 

Plauen. Reden, Mutmachen, Aufatmen, Spielen! Das ist in den Plauener Kinder- und Jugendtreffs auch im dritten Lockdown möglich. Dorothee Enders vom Kindercafé Mücke in der Ostvorstadt spricht von einem Ruck, der durch sämtliche Einrichtungen der Spitzenstadt gegangen ist.

Offene Türen für Kinder und Jugendliche gibt es auch im Kinder- und Jugendhaus eSeF, im Jugendzentrum Oase, im Jugendzentrum Boxenstop, im Kinder- und Jugendtreff Markuskeller, im Kinder- und Teenietreff Preißelpöhl sowie im Kinderland Plauen e.V. beziehungsweise im bereits erwähnten Kindercafé Mücke. Wie das geht? "Ganz einfach. Jeder Treff hat sein eigenes Konzept. Vieles findet im Freien statt. Wir haben auch Unterstützung beim Homeschooling möglich gemacht. Die Konzepte der einzelnen Einrichtungen sind unterschiedlich und der aktuellen Lage angepasst", berichtet Dorothee.

Allen Kinder- und Jugendpädagogen sei Dank!

Es ist der Schritt in die richtige Richtung. Offene Türen für Kinder und Jugendliche sind nach 14 Monaten Coronapandemie wichtiger denn je! Dorothee Enders hat ihre kleine, große Nachricht per Mail im Redaktionsordner des BLICK's zwischen Verordnungen, Verschiebungen und Veranstaltungsabsagen versteckt. Dorothee sagt: "Es war wichtig in den vergangenen Wochen, nicht so viel Werbung zu machen, da die Teilnehmerzahl ja in den meisten Einrichtungen begrenzt ist. Aber heute möchten wir gemeinsam zeigen, dass es prima ist, wenn wir alle zusammenhalten und wenn wir da sind für unsere Kinder und Jugendlichen."

An dieser Stelle sei allen im Kinder- und Jugendbereich engagierten Vogtländern herzlich gedankt. Ohne euch wäre diese traurige Zeit trostlos. Die Hoffnung auf ein Leben ohne Einschränkungen, man darf sie wieder haben. Der Inzidenzwert für das Vogtland lag am heutigen Donnerstag bei 149,1. Vor fünf Wochen lag dieser Wert im Vogtland noch bei 451,8. Das heißt, das Infektionsgeschehen ebbt weiter ab.



Prospekte