Der VFC Plauen meldet drei Abgänge

Fußball Edvardas Lucenka, Aleksandars Guzlajevs und Marc Schröder gehen

Plauen. 

Plauen. Der VFC Plauen verabschiedet sich von seinen Publikumslieblingen Edvardas Lucenka und Aleksandars Guzlajevs sowie von Marc Schröder. Das Trio hat die zum 30. Juni auslaufenden Verträge beim Fußball-Oberligisten nicht verlängert. Edvardas Lucenka kam im Sommer 2015 von der U19 des Chemnitzer FC ins Vogtlandstadion. "Eddy" trug das gelbschwarze Trikot in 91 Pflichtspielen und schoss vier Tore. Der fitnessbegeisterte Defensivspieler verlässt den VFC in unbekannte Richtung. Aleksandrs Guzlajevs wechselte im Sommer 2016 von der Nachwuchsabteilung des FSV Zwickau ins Vogtlandstadion. Nach 88 Einsätzen und 17 Treffen für den VFC sucht "Guz" nach einer neuen sportlichen Herausforderung. Der dribbelstarke Offensivspieler Guzlajevs wird nicht nur dem Publikum im Vogtlandstadion, sondern auch als Kellner im griechischen Restaurant "Sirtaki" in der Innenstadt in Erinnerung bleiben.

Der Innenverteidiger Marc Schröder verlässt den VFC nach einjähriger Dienstzeit. Er wechselte im vergangenen Sommer vom FC Carl Zeiss Jena II nach Plauen. Nach 14 Pflichtspieleinsätzen zwang Marc eine Verletzung zu einer längeren Zwangspause. Der 20-jährige Thüringer will sich auf sein Studium konzentrieren.