• Corona-News
  • Sachsen
  • Chemnitz
  • Erzgebirge
  • Mittelsachsen
  • Vogtland
  • Westsachsen

Die Bürgerbusse im Vogtland feiern heute Geburtstag!

Verkehrsverbund Projekt trotz Coronapandemie in Bad Elster, Lengenfeld und Adorf auf Rekordfahrt

Auerbach. 

Auerbach. Ob zum Einkauf oder zum Arzttermin. Im ländlichen Raum sind es vor allem die älteren Menschen, die ohne Auto aufgeschmissen sind. Seit vier Jahren verkehren deshalb die Bürgerbusse in Bad Elster, Adorf und Lengenfeld. Dort fahren Ehrenamtliche nach Fahrplan. Im Bürgerbus ist der Name gleich Programm. Denn hier sitzen die Bürger selbst am Lenkrad. "Wie eine mobile Nachbarschaftshilfe ist das", berichtete Heide Schäller, die im vergangenen Jahr in Lengenfeld der 10.000 Fahrgast im 7.000-Einwohner-Städtchen sein durfte.

Olaf Schlott schickt ein Dankeschön an alle Fahrer

Die Erfolgsgeschichte der Bürgerbusse konnte noch nicht einmal die Coronapandemie ausbremsen. Olaf Schott ist der Vorsitzende des Bürgerbus Vogtland e.V. und er hat mit Blick auf die aktuelle Statistik errechnet, dass noch in der ersten Jahreshälfte in 2021 in einer der drei genannten Städte der 50.000ste Fahrgast einsteigen wird. Olaf Schlott möchte sich heute "zum vierten Geburtstag unseres Bürgerbus-Projektes ganz herzlich bedanken bei allen unseren emsigen Fahrern. Ihr habt mit eurem Engagement, mit eurer Umsicht und durch eure Zuverlässigkeit etwas auf die Beine gestellt, was gerade für viele ältere Menschen einen riesigen Zugewinn an Lebensqualität bedeutet", schickt Olaf Schott einen verbalen Blumenstrauß nach Adorf, Lengenfeld und zu seinen Männern in Bad Elster. Zugleich möchte Olaf Schlott alle am Fahrdienst Interessierten darum bitten, sich zu melden. "Fahrer werden immer gesucht. Sie sind unser Lebenselixier", betont der Vereinsvorsitzende. Interessierte melden sich bitte dazu bei den Bürgermeistern der Städte.

"Es ist toll, dass ihr an uns Senioren denkt"

Heide Schäller bestätigte: "Dieser Bürgerbus bereichert mein Leben unglaublich. Ich möchte mich ganz herzlich bei unseren Busfahrern, beim Bürgerbus-Verein und bei allen Verantwortlichen des Verkehrsverbundes Vogtland bedanken. Es ist toll, dass ihr an uns Senioren denkt und so zuverlässig seid", meldete sich die begeisterte Mitfahrerin einige Stunden nach ihrer Ehrung nachträglich noch einmal am VVV-Telefon. Hintergrund: Die Bürgerbus-Fahrten an ausgewählten Wochentagen werden immer beliebter. Die achtsitzigen Niederflurbusse, die auch Rollstuhlfahrer oder Kinderwagen mitnehmen können, werden wie erwähnt ehrenamtlich betrieben, um - gerade im ländlichen Raum - die örtliche Mobilität in Kleinstädten für die Bürger sicherstellen zu können. Sie verbinden Krankenhäuser, Einkaufsmärkte, Bahnhof, Friedhof und Ausflugsziele. Besondere Kennzeichen des Bürgerbus-Verkehrs sind: Sie fahren nach Fahrplan auf festen Linien und es gilt der Verbundtarif Vogtland. Die entsprechenden Linienflyer gibt es in den Bussen, im Rathaus, unter www.vogtlandauskunft.de zum downloaden oder bestellen oder bei der Tourismus- und Verkehrszentrale Vogtland (TVZ), Servicetelefon 03744-19449.



Prospekte