Die erste Bundesliga vor Augen

Sportschiessen Oelsnitz holt dritten Platz und löst Ticket für Aufstiegsrunde

Oelsnitz/Frankfurt. 

Oelsnitz/Frankfurt. Mit einem Sieg und einer knappen Niederlage kehrten die Sportschützen der 1. Bürgerlichen Schützengilde zu Oelsnitz vom letzten Kampftag der 2. Bundesliga aus Frankfurt/Oder zurück.

Der Vereinsvorsitzende Björn Fläschendräger freut sich riesig: "Mit der Ausbeute sind wir sehr zufrieden, da sie am Ende allen Grund zur Freude hatten." Im ersten Duell des Sonntages gegen die zweite Mannschaft des PSV Olympia Berlin mussten sich die Oelsnitzer mit 2:3 geschlagen geben.

Oelsnitzer freuen sich auf Hannover

Die Siege von Anneliese Falkenberg und Daniel Clauß reichten nicht aus, da Aron Fläschendräger, Yannic Grießbach und Kristian Borschke ihre Duelle gegen die Berliner verloren. Im zweiten Vergleich des Tages galt es noch einmal, alle Reserven zu mobilisieren, um mit einem Sieg gegen die Schützengilde zu Potsdam die Chance auf die Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga zu sichern. Hochmotiviert gingen die Oelsnitzer Sportschützen in das hartumkämpfte Match, welches sie am Ende mit 3:2 knapp für sich entscheiden konnten. Anneliese Falkenberg und Daniel Clauß gewannen auch ihr zweites Schießen an diesem Tag. Den wichtigen dritten Sieg steuerte Neuzugang Kristian Borschke bei.

Für Aron Fläschendräger und Yannic Grießbach hingen die Trauben an diesem Tag hingegen etwas zu hoch. Mit dem Sieg gegen die Schützengilde zu Potsdam kommen die Oelsnitzer am Ende der Saison auf dem dritten Tabellenplatz ein. Dies bedeutet die beste Platzierung des Teams seit dem Aufstieg in diese Liga. Als Belohnung qualifizierten sich die Oelsnitzer für die Aufstiegsrunde zur 1. Bundesliga, welche am 25. Januar in Hannover stattfindet.