Die Friesenzwerge haben einen grünen Daumen

Spende Drei neue Hochbeete kommen vom Kiwanis-Club

die-friesenzwerge-haben-einen-gruenen-daumen
Die Friesenzwerge haben drei neue Hochbeete im Wert von 1.200 Euro bekommen. Das Geld hat der Kiwanis-Club gespendet. Kita-Leiterin Anett Hofmann (rechts) bedankte sich bei Jörg Köstner. Foto: Karsten Repert

Plauen. Wenn die Friesenzwerge so weitermachen, bekommen die 51 Naturfreunde später einen grünen Daumen. "Wir finden es unglaublich wichtig, den Kids die Natur nahe zu bringen", betont Kita-Leiterin Anett Hofmann. Als man deshalb in der Plauener Kindertagesstätte gerne drei Hochbeete in Betrieb nehmen wollte, stand die Frage: Woher nehmen wir 1.200 Euro? In solchen Fällen ist der Kiwanis-Club schon oft eingesprungen.

Erst wird gesät, dann geerntet

Jörg Köstner inspizierte am Dienstag die drei überdimensionalen Pflanzkübel. "Toll. Wir hoffen, dass diese Hochbeete später einmal Früchte tragen", wünschte das Kiwanis-Clubmitglied den Kindern und den sechs Erziehern viel Spaß. Die Kids werden hier pflanzen und sähen. Es wird gegossen und Verantwortung übernommen. Und irgendwann wird geerntet. Dann erfahren die Kinder auch viel über gesundes Gemüse. Salat, Kohlrabi, Zucchini, Gurken, Tomaten und viele andere Sorten wachsen hier bald. Bedanken möchten sich die Friesenzwerge zudem beim Unternehmen Reifen Bernd für die Bereitstellung der Erde.