Die große LED-Wand ist da

Neuheit Hifi-Boehm und Centerscreen stemmen Prestigeprojekt

Plauen. 

Die erste richtig große LED-Videowand in Westsachsen ist seit dieser Woche in Plauen in Betrieb. Fast 100.000 Euro kosten die zwölf Module, die an der Firmenzentrale über dem Eingang von Hifi-Boehm hängen. Sogar Fußballübertragungen wären auf der zwölf Quadratmeter großen Fläche möglich, wenn die entsprechenden Genehmigungen vorliegen. Eine noch ganz junge Plauener Firma namens Centerscreen hat das ehrgeizige Projekt umgesetzt. Geschäftsführer ist Stefan Lehmann, ein 23-Jähriger aus der Fernsehbranche. Er macht mit dem im Vogtland weithin bekannten Weltenbummler Mario Goldstein - der fuhr einst mit einem Wasserwerfer zum Dalai Lama - gemeinsame Sache. Mit im Boot sitzt auch Babett Schortmann, die viele Jahre beim Vogtland-Regional-Fernsehen tätig war. "Wir vermarkten hier 30 Werbeplätze, die in einer Zehn-Minuten-Schleife über die Wand flimmern", erklärt Lehmann. Hifi-Boehm-Geschäftsführer Torsten Böhm sieht die mit 10.000 Nits versorgte LED-Wand zugleich als freundlichen Willkommensgruß für alle Gäste der Stadt. Denn auf den zwölf Modulen werden zwischen den Spots auch Stadt- und Vereins-Infos sowie sehenswerte Stadtansichten zu sehen sein.