Die IHK arbeitet hinter verschlossenen Türen weiter

Publikumsverkehr Regionalkammer in Plauen ab sofort telefonisch und online im Einsatz

Plauen. 

Plauen. Es gibt unzählige Fragen. Viele der über 13.000 Mitgliedsbetriebe der IHK Regionalkammer Plauen wissen derzeit nicht weiter. Präsident Dieter Pfortner und Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Wunderlich haben folgende Information unterzeichnet: "Die Industrie- und Handelskammer schließt für den Besucherverkehr. Die Bundesregierung und die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf ein einheitliches Vorgehen zur weiteren Beschränkung von sozialen Kontakten im öffentlichen Bereich angesichts der Corona-Epidemie verständigt. Wir sehen uns aus diesem Grund gezwungen, ab 18. März alle fünf Standorte der IHK Chemnitz, einschließlich der IHK Regionalkammer Plauen, für den Besucherverkehr zu schließen." Geschäftsführerin Sina Krieger von der IHK Regionalkammer Plauen ergänzt: "Die Erreichbarkeit für die Anfragen unserer vogtländischen Unternehmen ist selbstverständlich weiterhin per Telefon unter der Rufnummer 03741-2143565 sowie per E-Mail plauen@chemnitz.ihk.de und per Chat gewährleistet."

 

IHK hat einen Liveticker für Unternehmen geschaltet

 

Doreen Zemanik ist für die Öffentlichkeitsarbeit im Vogtland verantwortlich: "Für unsere Mitgliedsunternehmen halten wir unter der Internetadresse www.chemnitz.ihk24.de/corona-virus alle wichtigen Informationen bereit. Diese Webseite wird ständig aktualisiert, um die Dynamik der zahlreichen Informationen abzubilden." Die IHK-Verantwortlichen stehen dabei in engem Austausch mit den Vertretern der Politik. Den Parlamentariern des Bundes und des Feistaates hat die IHK ein konkret entlastendes Forderungspaket überreicht. "Zahlreiche Beratungsgespräche zeigen, dass derzeit insbesondere echte Erleichterungen beim Kurzarbeitergeld sowie schnelle Liquiditätshilfen für existenzbedrohte Klein- und Kleinstunternehmen wichtig sind", schreibt die IHK. Und Sina Krieger ergänzt: "Wir versichern Ihnen alle Kraft aufzuwenden, um der regionalen Wirtschaft zu stabilen Rahmenbedingungen zu verhelfen."

"Wir sind da und beraten so gut es geht!"

 

IHK-Mitarbeiterin Doreen Wolf betont am BLICK-Telefon: "Wir sind da. Und wir werden nach Kräften beraten. So gut es geht. Bei dringenden und nicht aufschiebbaren Angelegenheiten, die nur vor Ort geklärt werden können, bitten wir darum, sich am Empfang der Regionalkammer Plauen in der Friedensstraße zu melden." Die IHK betreut über 70.000 Mitgliedsunternehmen im Kammerbezirk. Ehrenamtlicher Präsident der IHK Chemnitz ist der Plauener Dieter Pfortner. Das Hauptamt wird durch Hauptgeschäftsführer Hans-Joachim Wunderlich ebenfall aus Plauen geleitet.